Mensch gegen Maschine: Nakamura tritt gegen Komodo an!

Mensch gegen Maschine: Nakamura tritt gegen Komodo an!

News
News
|
1 | Chess.com Nachrichten

Hikaru Nakamura wird an diesem Sonntag ein bahnbrechendes Mann-gegen-Maschine-Schach-Event spielen, bei dem er sich auf Chess.com zuerst durch die 20 Levels der Komodo-Schach-Engine spielen wird, bevor er in drei Partien mit Vorgabe gegen die neueste Version, Komodo Monte Carlo, antreten wird.

Das Event findet am Sonntag, den 17. Juni um 19.00 Uhr statt und ihr könnt es auf Chess.com/TV und Twitch.tv/chess live verfolgen.

Nakamura, der im Jänner 2016 von Komodo 9 in einem 4 Partien Duell besiegt wurde, wird die Möglichkeit haben, sich an der Engine zu rächen, und wir haben extra dafür ein Spielformat erfunden, das der Menschheit einige Siege einbringen sollte.

Ab sofort können alle Benutzer von Chess.com selbst auf Chess.com/live gegen die 20 Levels von Kommodo spielen und genau das wird auch Nakamura machen, um das Duell zu starten. Während der amerikanische Großmeister mit den niedrigeren Levels von Komodo wohl kurzen Prozess machen wird, wird es interessant zu sehen sein, ob er mit der Engine bis Level 20 mithalten kann.

Diese 20 Partien werden mit einer Zeitkontrolle von 5 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug gespielt und Nakamura wird in allen 20 Partien Weiß haben.

Komodo Monte Carlo

Der eigentliche Spaß beginnt aber erst, wenn sich Nakamura der neuesten Version der Engine, Komodo Monte Carlo, in drei verschiedenen Positionen stellen wird, um das Schachbrett für die Menschheit zu erobern. In diesen drei Partien wird Komodo Monte Carlo auf einem leistungsfähigen 16-Core-Computer laufen (i9-7960x, übertaktet auf 4.1 GHz, 64 GB RAM, 5-Figuren Syzygy-Endspiel-Tablebase).

Komodo Monte Carlo wählt seine Züge nach Gewinnwahrscheinlichkeit und nicht nach der traditionellen Stellungsbewertung. Der Ansatz ähnelt den probabilistischen Methoden der maschinell lernenden Schachprojekte AlphaZero und LeelaChess, die ja Schachspieler der ganzen Welt mit ihren intuitiven Stilen und ihrem fantastischen Erfolg fasziniert haben.

Nakamura wird gegen die Maschine die folgenden 3 Stellungen spielen: Alle mit einer Bedenkzeit von 10 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug:

Partie 1: Bauer und ein Mehrtempo. Komodo ist Schwarz und spielt ohne den Bauern auf f7. Der weiße Bauer steht bereits auf e4 und Weiß ist am Zug.

Partie 2: Springer für Bauer. Komodo ist Weiß und Schwarz hat auf dem Feld f7 statt eines Bauern, einen dritten Springer stehen.

Partie 3: Der Alptraum. Komodo ist Weiß und all seine Figuren werden durch Springer ersetzt, während Schwarz ohne seine beiden Springer spielen wird.

Es ist das erste Mal, dass ein menschlicher Großmeister gegen eine Schachengine, die mit einer wahrscheinlichkeitsbasierten Stellungsbewertung funktioniert, zu einer öffentlichen Partie antritt. Um mehr über Komodo Monte Carlo zu erfahren, könnt ihr die Pressemitteilung von Chess.com lesen.

"Ich freue mich auf dieses Duell, denn es wird für alle Schachfans, egal wie stark sie selbst spielen, interessant sein," sagt Nakamura. "Außerdem ist es cool, der erste Großmeister zu sein, der gegen Komodo Monte Carlo spielt."

Vergesst also nicht am Sonntag, den 17. Juni um 19.00 Uhr (gleich nach dem Deutschland-Mexiko Spiel) den Kampf zwischen Nakamura und Komodo auf Chess.com/TV zu verfolgen.

Was denkt ihr? Wer wird das Nakamura-vs-Komodo Match gewinnen? Schreibt es uns in den Kommentaren.

Mehr von News
Die FIDE Online Olympiade beginnt am 25. Juli auf Chess.com

Die FIDE Online Olympiade beginnt am 25. Juli auf Chess.com

Der Titled Tuesday ist jetzt der Speed Chess Championship Grand Prix

Der Titled Tuesday ist jetzt der Speed Chess Championship Grand Prix