Die wichtigsten Bauernstrukturen

Die wichtigsten Bauernstrukturen‎

Silman
IM Silman
|
77 | Strategie

Was ist eine Bauernstruktur?

In meinem Online-Glossar definiere ich Bauernstrukturen als "die Positionierung der gesamten Bauernmasse. Man kann sie auch als Skelett einer Stellung bezeichnen. Diese Stellung der Bauern bestimmt normalerweise die Pläne, die sich in einer bestimmten Stellung aufgrund von offenen Linien, des verfügbaren Raumes oder Bauernschwächen ergeben."

Figuren zu entwickeln, einen Turm auf eine offene Linie zu ziehen und Drohungen aufzustellen ist ganz normal, aber nicht besonders aufregend. Andere Spieler entwickeln ein paar Figuren und greifen an. Das macht wahrscheinlich mehr Spaß, aber viele dieser "Wenig-Figuren-Angriffe" schlagen einfach fehl.

chess knight

In diesem Artikel erkläre ich für Spieler mit einem Rating von 1000 bis 1600, wie man nützliche Bauernstrukturen bekommt (mein nächster Artikel ist für Spieler mit einem Rating von 1600 bis 2000).

Das Studium der Bauernstrukturen ist äußerst wichtig, denn viele Spieler befürchten, die Stellung der Bauern zu ändern. Andere Spieler schieben Bauern nach vorne, obwohl es keinen Grund dafür gibt (und das kann dann in der Tat die eigene Bauernstruktur schwächen, und wieder andere spielen Eröffnungen, in denen die Bauern dort stehen, wo sie stehen sollten, aber sie verstehen nicht wirklich, was der Sinn dieser Bauernstruktur ist.

Viele von Euch haben schon das Wort "Muster" gehört. Das heißt, dass sich aus Bauernstrukturen bestimmte Ideen ergeben, die Ihr Euch leicht merken und immer wieder verwenden könnt.

Ich zeige Euch jetzt sieben Beispiele für Bauernstrukturen. Drei von ihnen sind Puzzles. Wie immer haben die Puzzles viele Notizen und verschiedene Varianten, weswegen ich Euch empfehle, die Lösung selbst dann anzusehen, wenn Ihr ein Puzzle lösen konntet.

REGEL: Entwickle Deine Figuren UND suche nach Möglichkeiten, um die Stellung Deiner Bauern zu verbessern. Normalerweise sollte das eine Ziel mit dem anderen Hand in Hand gehen.

1:

Es dreht sich alles um 6...f6!

2:

Ist das eine langweilige Stellung?



3:

Ist 10.c4 gut, schlecht, oder okay?

4:

Dynamische Bauern.

5:

Ein kleiner Bauer sorgt für Panik.

 

6:

Ein sehr bekanntes Muster.

7:

Raumgewinn.

Dies ist nur ein kleiner Auszug des riesigen Lexikons über Bauernstrukturen, aber wenn Ihr nur diese Strukturen kennt, dann wisst Ihr blitzschnell, was los ist, während Eure Gegner vielleicht schon im Meer der Ahnungslosigkeit ertrinken.

Mehr von IM Silman
Die Hochs und Tiefs von GM Elmars Zemgalis (Silmans letzter Artikel)

Die Hochs und Tiefs von GM Elmars Zemgalis (Silmans letzter Artikel)

Wie erspielt man sich Gewinnstellungen?

Wie erspielt man sich Gewinnstellungen?