Wann oder wie habt ihr mit Schachspielen angefangen?

Hans2014

Ich habe 1974 in der Ausbildung während der Pause Kollegen bei einer Partie zugesehn
und meinem Opa davon erzählt.Der spielte damals schon über 40Jahre und schenkte
mir das Buch Bobby Fischer lehrt Schach.Nach 6 Monaten konnte Opa gegen mich
nicht mehr gewinnen und ich schenkte ihm ab und zu eine Partie um ihn bei Laune zu
halten.Obwohl er immer verlor haben wir über 10 Jahre zusammen gespielt.
Meine Frau lernte das Spiel vor 32 Jahren von mir und spielte auch einige Jahre im Verein.
Leider spielt sie nur schwach und hat nur noch sehr selten Lust mit mir zu spielen.
Mich interessieren eure Geschichten ;)

LG Hans

notmtwain
Hans2014 wrote:

Ich habe 1974 in der Ausbildung während der Pause Kollegen bei einer Partie zugesehn
und meinem Opa davon erzählt.Der spielte damals schon über 40Jahre und schenkte
mir das Buch Bobby Fischer lehrt Schach.Nach 6 Monaten konnte Opa gegen mich
nicht mehr gewinnen und ich schenkte ihm ab und zu eine Partie um ihn bei Laune zu
halten.Obwohl er immer verlor haben wir über 10 Jahre zusammen gespielt.
Meine Frau lernte das Spiel vor 32 Jahren von mir und spielte auch einige Jahre im Verein.
Leider spielt sie nur schwach und hat nur noch sehr selten Lust mit mir zu spielen.
Mich interessieren eure Geschichten

LG Hans

This man saw his first game in 1974 while he  was on break from school. His grandpa who had been playing for 40 years, gave him "Bobby Fischer teaches chess". After 6 months, his Grandpa couldn't beat him any more. They continued playing for ten years even though his Grandpa always lost. He threw him a game or two to keep him happy.

He also taught his wife to play 32 years ago. She played in the club but she is very weak and doesn't like to play any more.

He asks for your stories about how you got started.

Boriquito

1972,da war ich 22 Jahre,bekam durch Zufall mit das die WM im Schach in Island statt findet zwischen R.F.ischer und B.Spassky,habe die WM dann verfolgt,ich konnte kein Schach,alles rund um Bobby faszinierte mich und ich sah wie ein GM einen anderen GM quasi an der Nase durch den Ring führte!! Was ist das für ein Spiel?? fragte ich mich und kaufte mir ein S.Buch von Bobby "Mattstellungen",jetzt lernte ich alles was man wissen muß,Ich beschäftigte mich mit der Biographi von Bobby und Begriff was dies für ein Spieler ist,!! Ich trat in einen S.Verein ein und spielte dann später auch in den Mannschaften.Das Angriffspiel von B. war meine Schach Zukunft,Bobby und Paul Morphy waren ihrer jeweiligen Zeit weit vorraus,für mich sind beide die Besten aller Zeiten!!! Jetzt spiele ich seit über 40 Jahren dieses tolle Spiel,kann es jedem nur empfehlen!! Euer Schachfreund Stefan

levrieder
Ich habe es kurz vor meiner Einschulung von meiner Oma gelernt die ich dann bald auch eventuell besiegen konnte
Mimimax

Ich lernte Schach 1969 während meiner Ausbildung zum Feinmechaniker. Es war in der Frühstückspause in der mir ein Kollege die Zugregeln erklärte. Ich liebe das Schachspiel obwohl meine Spielstärke mehr als bescheiden war und ist. grin.png 

Hans2014

Das Thema gibt es auch im Forum unter allgemeine Schachdiskussion :

What is your story? How did you start playing chess? What have you, and are you doing in chess?

Bitte schreibt dort weiter, da mein Englisch nicht so gut ist!

Geschichten aus aller Welt könnten sicher das Forum bereichern- denk ich happy.png

thomas585

Mit dem Schach kam ich in Kontakt als ich ungefähr 10 oder 12 Jahre alt war. Mein Opa schenkte mir damals ein Schachlehrbuch und ich habe das dann auch fleißig durchgearbeitet. Ich spielte regelmäßig gegen meinen Opa und irgendwann konnte ich dann auch mal gewinnen. Später bekam ich dann von meinen Eltern auch einen Schachcomputer geschenkt. Ich spielte auch häufiger gegen meinen Onkel und gegen Freund aus der Nachbarschaft. Aber irgendwann ließ mein Interesse nach und ich beschäftigte mich mit anderen Dingen. Erst viele Jahre später kam ich im März diesen Jahres wieder mit Schach in Kontakt, und zwar, als ich sah, dass ein Kollege auf seinem Handy Schach spielte und ich ihn drauf ansprach. Er benutzte die App von chess.com, die ich dann auch ausprobierte. Tja, und seitdem ist die App mein täglicher Begleiter :-)

experte1950

Mit 9 Jahren habe ich mit Schach spielen angefangen.

Habe mir alles aus den Schachbüchern angeeignet. Leider gab es 1959 noch keine Computer, sonst wäre ich mit meinem Niveau heute weiter.

Bin in einigen Schachvereinen gewesen, aber das "lange spielen" liegt mir nicht besonders.

Viele Partien endeten Remis.

Heute spiele ich nur noch im Internet vorwiegend 5 Minuten Blitz bis 30 Minuten Schnellschach- Partien.

Spiele auch deshalb Schach, weil mir das Spiel mit seinen Möglichkeiten mir unheimlich Spaß macht.

Es fordert die menschliche Intelligenz heraus.happy.png

Meine Mutter hatte im Endstadium Alzheimer, möchte dies mir ersparen!cry.png

SchachmeisterPhilipp
Habe es vor kurzem für mich entdeckt, ich und ein paar Burschen aus unserer Klasse müssen bei unserer Schulaufführung hinter der Bühne helfen und haben dabei sehr lange Pausen. Gegen die Langeweile hatte einer ein Magnetreisespielset dabei in dem auch Schach dabei war. Bin aber immoment noch in der Lernphase mit unterstützung des Buches Schach von Theo Schuster und YouTube.
ed1975

Ich lernte das Spiel als Kind, doch nur nehme es ernst jetzt seit ein Paar Jahre (ich bin 43 Jahre alt). Hoffe mein Deutsch verständlich ist!

PatrickFilzmaier
1 klasse Volksschule mit 6 Jahren, mit 7 habe ich den 2.Platz im Einzelkampf in Wien gewonnen und den 3. Platz mit meinem Team 4vs4. Jetzt bin ich 30 und bin durch die App wieder dabei das Spiel zu lernen, da ich tatsächlich bis auf die Bewegungsmöglichkeiten der Figuren alle Taktiken usw vergessen habe.
Miccz

Hab mit 6 angefangen,mit Fritz und fertig 1,danach habe ich mir auch noch Fritz und fertig 2,3+4 geholt und wurde immer besser.

Lothar1952

Mein Vater hat mir das Schachspielen beigebracht, dass es interessanter war, hat er am Anfang einen Springer und einen Läufer von seinen Figuren zur Seite gestellt. Als ich so das erste mal gewonnen habe nahm er erst den Läufer u. später auch den Springer dazu. Nach einiger Zeit gewann ich gegen ihn obwohl er alle Figuren einsetzte, u. mir zusätzlich noch den Zigarrenrauch ins Gesicht blies. Ich bin jetzt 67 Jahre alt, spiele nicht besonders gut. Hoffe dass ich noch viele Jahre spielen kann u. mich noch verbessere. Möchte das Schachspielen noch meinen beiden Mädchen (Enkelkinder) 5 und 7 Jahre alt beibringen. 

 

Keck1974

Guten Morgen!

Kurz und bündig und schnell erzählt:Mein Vater brachte mir das Schachspielen auch bei!Ja und es war früher eher Interesse,habe auch viele Partien gegen Vatern gespielt aber nie gewonnen,wurde natürlich auch immer besser!Irgendwann verlor ich leider das Interesse und bin seit letzten Jahr 2018 wieder dabei.Vieles mitgenommen aus der Kindheit,sehe mich aber eher im Amateurbereich und zum dazulernen und besser werden ist es nie zu spät!Also Gleichgesinnte dürfen mir auch gern eine Freundschaftsanfrage senden für gelegentliche bis tägliche Partien im Täglichen Schach oder auch gern im Schnellschach. Man lernt nie aus. Und es macht echt Spaß vorallen wenn man seine Fortschritte beobachtet.

Certi10X
5monaten
mcnethic
In the stomak of my mother
DanielWede
Mit 7 Jahren.
LauraPhiline
Ich habe Schach mit 7 gelernt da mein Vater auch gerne Schach spielt.
schachplayer007

Bin 11 Jahre alt. Mein Opa hat es mir mit 5 Jahren beigebracht!!!bq.pngbk.png

Strengeler

Bin in einem Schach Klub seit 2018 Jahrgang 1968