Stockfish gewinnt die Computer Schnellschachmeisterschaft

Stockfish gewinnt die Computer Schnellschachmeisterschaft

pete
pete
|
0 | Chess.com Nachrichten

Die Schachengine Stockfish hat ihre Vormachtstellung untermauert und Houdini in den 200 Finalspielen der ersten Disziplin der Schachcomputer Meisterschaft, dem Schnellschach, besiegt.

Stockfish erzielte 120 von 200 möglichen Punkten und somit war der Sieg niemals in Gefahr. Houdini, das sich in der Vorrunde gegen 22 andere Engines durchsetzte, konnte nur 4 der 200 Finalpartien gewinnen. Alle Partien wurden mit einer Bedenkzeit von15+5 gespielt.

Das Finale war die Bestätigung, dass Stockfish die stärkste traditionelle Schachengine der Geschichte ist.

stockfish vs houdini standings

Die selbstlernende Engine Lc0 ("Leela") gewann das "Spiel um den dritten Platz" gegen Komodo. Von den 30 gespielten Partien konnte Lc0 5 für sich entscheiden, während Komodo nur 3 gewinnen konnte.

In der dritten Partie trat ein kleines Problem auf, denn die Engines wiederholten eine Eröffnung, aber bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass dies ein technischer Fehler war und das Ergebnis nicht beeinträchtigte und somit hatte das Ergebnis bestand.

lc0 vs komodo standings

CCCC 1: Bonus Partien:

CCCC 1: Das Schnellschachturnier geht nun mit den Bonus Partien weiter, die bereits auf www.Chess.com/CCCC laufen. Bei den Bonuspartien spielen die stärksten 6 Engines jeweils 150 Partien in insgesamt 5 Startaufstellungen gegeneinander.

Alle Informationen über die Bonus Partien findet ihr hier.

Die Lc0 Engine erwischte einen glänzenden Start in die Bonus Partien und konnte gleich gegen Stockfish gewinnen, obwohl sie mit einem Minusbauern startete. Im typischen Leela-Stil vollzog die Engine eine Unterumwandlung in einen Turm und brachte den Sieg nach Hause. Im finalen Zug hätte Leela hätte einen weiteren Bauern auch in einen Läufer umwandeln können, was ebenfalls Matt gewesen wäre, aber anscheinend wollte die Engine den Champion nicht provozieren.

Der Sieg von Lc0 war der einzige Sieg in den 30 Partien, die mit einem Minusbauern begonnen wurden, was gerade im Computerschach, wo der Gegner ja keine taktischen Fehler macht, eine großartige Leistung ist.

CCCC 1:  PGNs des Finales und ausgewählter Partien:

Computerschach Fans können, alle PGNs der 200 Finalpartien hier herunterladen.

Die PGNs der 30 Partien des Spiels um den dritten Platz findet ihr hier.

Bobby Fischer bezeichnete das Königsgambit ja schon vor langer Zeit als widerlegt und vielleicht ist seine Aussage jetzt endlich bewiesen worden, denn Stockfish demonstrierte in dieser lehrreichen Partie, wie man mit Schwarz gegen das Königsgambit gewinnt:

Der Ausdauerpreis des Turniers muss an Lc0 gehen, denn die Engine gewann im Spiel um Platz drei einen 239 Züge langen Positionskampf. Wieder einmal wandelte Leela in einem Turm um, um zu gewinnen.

CCC 2: Blitzturnier

Die Computerschach Meisterschaft geht mit einen Blitzturnier weiter. Noch mehr Engines, upgedatete Versionen (unter anderem die von Leela) und eine Bedenkzeit von 5/2 warten auf die Zuseher.

In Kürze werden alle Informationen wie das Teilnehmerfeld, das Format und der Zeitplan auf Chess.com/news bekanntgegeben. Wahrscheinlich startet das Event direkt nach den CCCC1 Bonus Partien, am 8. Oktober.

Ihr könnt die Schachcomputer Meisterschaft auf www.Chess.com/CCCC mit dem neuen User Interface, oder auf Twitch.tv/computerchess mit Hintergrundmusik verfolgen

Weitere Artikel über die Computerschach Meisterschaft:

Mehr von pete
AlphaZero gewinnt erneut ein 1000-Partien-Duell gegen Stockfish

AlphaZero gewinnt erneut ein 1000-Partien-Duell gegen Stockfish

Die neue Schachcomputer Meisterschaft

Die neue Schachcomputer Meisterschaft