Artikel
Die 7 besten Schach-Filmszenen

Die 7 besten Schach-Filmszenen

NkosiTheChessPoet
| 102 | Andere

Ich erinnere mich noch gut an die Abende in meiner Kindheit, an denen ich mir "Das Königsspiel – Ein Meister wird geboren" immer wieder ansah und das Skript fast zu einem Handbuch für mein Schachspiel wurde. Sogar morgens, bevor ich mich zu meinen ersten Schulturnieren aufmachte, ließ ich mich von der Dokumentation "Chess Kids" inspirieren und anspornen. "Geri's Game" war eine weitere schnelle, unterhaltsame Lieblingssendung, die ich mir immer wieder ansah. Schach in Kombination mit Medien unterhält uns nicht nur, sondern kann auch unsere Liebe zum Spiel selbst vertiefen.

Wie viele Szenen kennst du, in denen die Genialität der Protagonisten durch ihre geduldige Bewertung einer Schachstellung bestätigt wird, oder vielleicht ist es eine romantische Geste zwischen zwei intellektuell verstrickten Liebenden? Das Schachspiel ist der Bauer, der sich am Ende eines Brettes in jede beliebige Geschichte verwandeln kann.

Im Folgenden findest du eine Liste mit einigen der einflussreichsten und von der Kritik gefeierten Schachfilme der letzten fünf Jahrzehnte. Diese Auswahl repräsentiert eine Reihe von Szenen und Perspektiven, die dich hoffentlich dazu einladen, Platz zu nehmen und in die reiche filmische Welt des Schachs einzutauchen. 

  1. Das Königsspiel – Ein Meister wird geboren
  2. Lushins Verteidigung
  3. Queen of Katwe
  4. Gefährliche Züge
  5. Harry Potter und der Stein der Weisen
  6. Fresh
  7. Das Damengambit

1. Das Königsspiel – Ein Meister wird geboren (1993)

Basierend auf der wahren Geschichte des ehemaligen Wunderkinds IM Josh Waitzkin folgt dieser fesselnde Film dem Weg eines Jungen mit einer einzigartigen Fähigkeit für das Schachspiel, fast so, als ob der Geist eines ehemaligen Champions in seinen Handflächen flüstert, wenn er eine Figur bewegt. Nachdem das Talent des Jungen entdeckt und anerkannt wurde, steht er vor der schwierigen Aufgabe, seine Leidenschaft für das Spiel aufrechtzuerhalten und gleichzeitig den Erwartungen seines Vaters und seines Trainers Bruce Pandolfini gerecht zu werden. 

Eine unbeschwerte Anerkennung zwischen Josh und Vinny nach einem Spiel.

Joshs Gabe wird zuerst von einem Spieler im Washington Square Park, Vinnie, entdeckt, mit dem er stundenlang Blitzschach spielt und scherzt. Die inspirierendste Szene taucht gegen Ende des Films auf, nachdem Joshs Beziehung zu seinem Trainer angespannt ist und er seinen alten Sparringspartner aufsucht, um sein inneres Feuer vor einem Jugendmeisterschaftsturnier, auf das er sich so lange vorbereitet hat, neu zu entfachen. Vinnies Weisheit verdeutlicht die Idee, dass wir den Höhepunkt unserer Leidenschaft erreichen können: "Du musst riskieren zu verlieren. Du musst alles riskieren."

You got to risk losing. You gotta risk everything.

Ich bin mir nicht sicher, für wen der Originaltitel im Englischen "Searching for Bobby Fischer” ("Auf der Suche nach Bobby Fischer”) gedacht ist. Ging es um Josh, der den Schatten eines Helden wie Fischer jagt, oder sind sein Vater und sein Trainer wirklich diejenigen, die davon besessen sind, den verschwundenen Champion im Schatten eines Jungen zu finden? 

2. Lushins Verteidigung (2000)

Dieser Film ist eine Adaption des Buchklassikers "Lushins Verteidigung" von Vladimir Nabokov. Die Hauptfigur, Alexander Iwanowitsch Lushin, ist ein Wunderkind, das zu einem Weltklassespieler heranwächst, dessen Exzentrik ihn auf und neben dem Brett einzigartig macht. 

Die Zeit macht Sanddünen aus uns allen.

Die Szene, um die es geht, ist das Spiel gegen seinen Hauptgegner. Wir werden Zeuge der Gedanken eines Spielers, wenn die Zeit knapp ist und er alles zu verlieren hat. 

Während die Uhr heruntertickt, halluziniert Aleksandr die Vision seines Vaters, der ihn einem Mann überließ, der als sein Beschützer und Sponsor fungierte, während er sein ganzes Leben lang dem Schachspiel nachging. Da Aleksandr keine anderen Fähigkeiten besaß, widmete er sich ganz dem Schach und war von seinem Vormund abhängig, der sich als ausbeuterisch erwies und ihn schließlich im Nebel einer unbekannten Stadt aussetzte, weil er in einer Bar eine Partie gegen einen Amateur verlor. Wir lernen, dass der Druck unserer Vergangenheit die Geister sein können, die in unserem Schatten wandeln.

Wenn ein Verlust als die Enttäuschung eines Vaters personifiziert wird.

All dies verdichtete sich zu einer komprimierten Erinnerung, die sich als Halluzination seines Vaters darstellte, der ihm gegenüber saß und ihn verurteilte, bevor die Zeit auf der Schachuhr auslief.

3. Queen of Katwe (2016)

Dieser Film basiert auf der wahren Geschichte von Phiona Mutesi aus Katwe, einer Gegend in Kampala, der Hauptstadt Ugandas. Die Erzählung konzentriert sich darauf, wie Phiona ihre Begeisterung für das Schachspiel als Weg aus der Armut, in die sie hineingeboren wurde, nutzen kann. Ihre Gemeinde und ihre Mutter sind begeistert davon, dass ein Kind einen Ort repräsentiert, den so viele übersehen würden. Ihre Mutter will das Beste für sie und sieht Schach nicht als Abgrund, sondern als Tür zu besseren Möglichkeiten. Phiona hingegen will sich verbessern und ein tieferes Verständnis für das Spiel erlangen, das sie liebt.

Phiona mit einer riesigen Trophäe, ihre Mutter kann es nicht glauben.

Besonders interessant finde ich den Moment, in dem sie mit einer riesigen Trophäe nach Hause kommt, nur um in späteren Szenen eine Überschwemmung zu erleiden. Es ist ein Moment der "Ruhe vor dem Sturm", in dem Phiona über die Frage nachdenkt, wie Erfolg im Schach aussieht, wenn ihr Wohlergehen immer noch in Gefahr ist. "Coach, du hast gesagt, wir sollen einen Plan machen, wenn der Regen kommt", erzählt Phiona, während das Wasser durch ihr Haus rauscht.

Das unbezwingbare Element Wasser verdrängt Phionas Familie und beeinträchtigt ihre Gemeinschaft.

"Aber wie kann ich planen, wenn es kein Dach gibt, wenn es keine Wände gibt?" Während der Regen den Boden unter den Füßen ersetzt, lernt das Publikum, dass "Talente" leicht durch Krieg, Ressourcenmangel oder sogar Naturkatastrophen, auf die die Gemeinden nicht ausreichend vorbereitet sind, verloren gehen können. "Das Wasser kümmert sich nicht um meinen Plan", beklagt Phiona. "Das Wasser nimmt sich alles, was es will." 

The water does not care about my plan. The water takes anything it wants.

4. Gefährliche Züge (1984)

Dieser Film zeigt die Geschichte von zwei Großmeistern, die um den Weltmeistertitel kämpfen. Er enthält einige versteckte Anspielungen auf das Match zwischen Karpov und Kortschnoi im Jahr 1978 und auf Bobby Fischers Haltung in seinem Match im Jahr 72. Im Laufe der Runden werden wir Zeuge von zwei Männern, die alles tun, um ihren Gegner zu besiegen.

Im Folgenden sehen wir eine Szene gegen Ende des Films, in der einer der Teilnehmer:innen, Akiva Liebskind, an einer Krankheit leidet und sich trotz des Ratschlags seines Freundes und Leibarztes ganz darauf konzentriert, Pavius Fromm zu besiegen und den Kampf zu gewinnen. Er geht sogar so weit zu sagen: "Sei kein Narr! Es interessiert mich nicht, ob ich tot umfalle oder gesund werde. Ich will ihn besiegen. Das ist alles."

Mein Freund, du bist buchstäblich am Sterben. Take a (k)night off.

I'm not interested whether I drop dead or get well. I want to beat him.

Viele von uns können nachempfinden, wie es ist, wenn unsere Leidenschaft dem blindwütigen Hass auf andere zum Opfer fällt. Die Frage ist, wie weit wir bereit sind zu gehen. "Es ist mein Leben und es ist mein Kadaver!" fährt Akiva fort, als sein Arzt ihn zur Ruhe bettet.

5. Harry Potter und der Stein der Weisen (2001)

Vergessen wir nicht den Film, der uns mit der Variante des Zaubererschachs bekannt gemacht hat. Dies ist zwar der einzige Film, in dem die Handlung nicht vollständig durch den roten Faden des Schachspiels zusammengehalten wird, aber das Spiel wird als kreativer Wendepunkt genutzt, der zum ultimativen Showdown zwischen Harry Potter und Er-der-nicht-gegabelt-werden-soll führt. 

Magie und Schach!

Die Macht der Freundschaft ist stark bei dem dynamischen Trio Harry, Ron und Hermine. Ron, der Schachexperte unter ihnen, nutzt sein strategisches Wissen, um eine verzauberte Armee zu bekämpfen, die hinter den Kulissen von keinem Geringeren als dem verstorbenen IM Jeremy Silman, einer Legende der Schachliteratur, koordiniert wird. Die Matt-Kombination gibt dem Moment, in dem Ron sich für Harry opfert, um seine gefährliche Reise fortzusetzen, den nötigen Schwung.

Springer, Gabeln und die Macht der Freundschaft.

Das wunderschön gestaltete Set schafft eine glaubwürdige Atmosphäre voller Magie und raffinierter Effekte, die sowohl erfahrene Schachspieler:innen als auch Magier:innen gleichermaßen in ihren Bann ziehen würde. 

6. Fresh (1994)

In diesem nächsten Klassiker betreten wir New York City in den frühen 90er Jahren, wo die Hauptfigur Fresh unglücklicherweise Drogen für Dealer verkauft, die ihn ständig als ihren möglichen Nachfolger sehen. Es ist die tragische Geschichte eines Jungen, der nur knapp dem Tod entgeht, während er einen ausgeklügelten Plan schmiedet, um seine Schwester vor denselben Dealern zu retten, für die er arbeitet. Wir sehen, wie Fresh regelmäßig von einem Zug träumt, der Maschine der Erlösung, von der wir annehmen, dass sie ihn von den Gleisen seines eigenen Untergangs wegführen würde.

Fresh und sein Vater schauen sich Fernschachpartien und eine Pinnwand mit Schacherinnerungen an.

Fresh besucht oft seinen Vater, den er eigentlich nicht sehen sollte. Er ist ein Blitzspezialist, der vielleicht ein Meister ist, wenn man bedenkt, dass er gerne gegen legendäre Gegner:innen spielt. Seit er aus der Reha entlassen wurde, spielt sein Vater vor allem im Washington Square Park, wo er sich die Gesellschaft von lokalen Herausforderungen verdient. In Wirklichkeit wartet er aber auf die herausfordernde Gesellschaft seines Sohnes Fresh, wobei Schach die einzige dauerhafte Brücke zwischen ihnen darstellt. Das Spiel dient in diesen Szenen als Ablenkung von der gefährlichen Welt, in der Fresh lebt. 

"Du spielst jede Figur so, als würde es wehtun, sie zu verlieren."

Wir sehen, wie Freshs Vater ihm Strategien beibringt, die mit ungefilterten Lebenslektionen vergleichbar sind. Was folgt, ist eine Reihe von Ereignissen, bei denen Fresh sich wie taktische Komplikationen durch die Fänge von Polizei und Drogendealern manövriert. Es stellt sich die Frage: Wenn wir die Strategien dieses Spiels auf die reale Welt anwenden, was (oder wen) trainieren wir dann eigentlich, um uns zu opfern? 

7. Das Damengambit (2020)

Ok, du musst nicht in den Kommentaren darüber wettern, dass “Das Damengambit" eigentlich eine Miniserie ist. Tun wir einfach so, als wäre es ein siebenstündiger Film mit Unterbrechungen. 

Beth Harmon ist ein Schachgenie, das das Spiel durch den Hausmeister ihres Waisenhauses entdeckt. Neben anderen Turbulenzen, die ihr Leben heimsuchen, ist Schach das Einzige, zu dem sie sicher zurückkehren kann, wenn sie nicht gerade mit ihrer Drogen- und Alkoholabhängigkeit kämpft. In den 1960er Jahren wird sie zu einer der besten Spielerinnen des Landes und wird schließlich zum Moskauer Invitational eingeladen, wo sie gegen eine Reihe von furchterregenden Spielern antritt, um internationalen Ruhm zu erlangen. 

Beth Harmon ist nicht hier, um Spiele zu spielen.

Nach einem langen, inneren Kampf mit dem Gedächtnis, der Sucht und der Einsamkeit sehen wir, wie sie sich vollständig unter Kontrolle hat und sowohl geistig als auch körperlich präsent ist. Das Schachspiel war ein Weg, um vor ihren Problemen davonzulaufen, und jetzt wird es genutzt, um sich ihnen direkt zu stellen. In diesen Szenen erleben wir eine Frau, die die Angst vor sich selbst ablegt, die sie früher als Gleichgültigkeit maskiert hat. Die Kraft, die sie mit jedem Zug ausstrahlt, ist bewundernswert, und wenn du jede Folge bis zu diesem Moment gesehen hast, wirst du den schmalen Grat kennengelernt haben, der zwischen dem Ruin durch deine Besessenheit und der Stärkung durch sie verläuft. 

Die Szene, in der alle "Figuren" in ihrem Leben zusammenkamen.

Welche Schachfilme oder Szenen haben dich beeindruckt?

NkosiTheChessPoet
NkosiTheChessPoet

Hey! My name is Nkosi and I'm the Director of Written Content for chess.com! I'm a USCF expert-rated chess player (tryna get to master nervous) and a multi-disciplinarian artist/poet.

My work has been published in The Nation, Oxford Poetry, Poetry Northwest, and more. My life has been thankfully gifted with opportunities to teach chess and poetry to children.

I'm OBSESSED with Square Poems! These are poems to be read both horizontally and vertically. Sound familiar? Check out my poem "The Chessmen." Anything that bridges literature and chess is an absolute dream for me!