x
Schach - Spielen & Lernen

Chess.com

KOSTENLOS - Im Google Spiel

KOSTENLOS - im Win Phone Store

ANZEIGEN
Ziele - Trainingsplan

Ziele - Trainingsplan

Die_Schanze
13.04.2017, 09:56 0

Im November 2015 hatte ich schon ein Ziel definiert: https://www.chess.com/blog/Die_Schanze/ziele-definieren

Dieses wollte ich am 01.10.2016 überprüfen...


Die FIDE-Elo ist wenigstens stabil geblieben bei nur wenigen Punkten unter der 1800er-Marke, meine letzte Auswertung ist von Anfang 2016. Die Probleme sind immer noch die gleichen. Die nationale Wertungszahl (DWZ) hat in letzter Zeit etwas gelitten. Ende April sind die Mannschaftskämpfe ausgewertet. Es wird schwierig, aber nicht unmöglich, über 1700 zu haben. Soweit so schlecht.

 

Den rein schachlichen Teil will ich jetzt erneut angehen. In den letzten zwei Wochen habe ich das Buch "Die Macht der Bauern" durchgearbeitet. Bei meinen Online-Blitz-Partien habe ich schon etwas mehr auf die positionellen Dinge geachtet, die dort besprochen wurden. Ich sollte aber eher langsamere Partien spielen! In Silmans Endspielkurs habe ich mich schon bis zum Teil für Experten vorgelesen. Aber gerade die Turmendspiele beginnend mit Lucena und Philidor in Klasse C bedürfen noch etwas Vertiefung, bis sie wirklich 100%ig sicher sitzen. Das Buch möchte ich gerne komplett durchgearbeitet und verstanden haben. Beim Buch "Schachendspiele in der Praxis" bin ich mir noch nicht ganz sicher, wann ich es angehen soll.

 

Bei den Eröffnungen gilt es, immer wieder die Variante nachzuschlagen. Da tue ich mich beim schnellen Online-Blitz schwer. Bei langsamen Spielen wird es sicherlich was mit einer halbwegs vernünftigen Analyse inkl. Eröffnung nachschlagen werden.

 

Der dickste Brocken im Regal sind die Tigersprung-Bücher von Artur Jussupow. Im Moment bin ich im 9. Kapitel des zweiten 1500er-Buches. Dieses werde ich diese Woche noch abschließen. Nächste Woche dann Kapitel 10, wenn es glatt läuft vielleicht auch Kapitel 11. Also mindestens ein Kapitel je Woche! 

 

Bleiben noch die drei Turnierbücher von Aljechin  und das  Buch "Chess Structures". Diese werde ich vielleicht eher nebenher mal bearbeiten.

 

Da Taktik das wichtigste ist, werde ich  jeden Tag auch mindestens 30 Minuten mit rechnen verwenden. Vorrangig nehme ich Jussupows Material, welches dort sehr fordernd ist. Ansonsten beliebige Taktikaufgaben.

 

Und last but not least spielen: Ich hoffe, ich kann ein Turnier zu Pfingsten spielen. Bis dahin bleibt Training und Trainingspartien. Ein paar 15+10 pro Woche sollten es schon werden.

Jetzt Online