Ivan Saric gewinnt die Europameisterschaft

Ivan Saric gewinnt die Europameisterschaft

GM Ivan Saric hat die Schach-Europameisterschaft in Batumi, Georgien, gewonnen. Der 27 Jahre alte Großmeister ist somit nach GM Zdenko Kozul, der 2006 Europameister wurde, der zweite Kroate, dem dieses Kunststück gelang.

Die 19. Schach Europameisterschaft wurde vom 17. bis zum 28. März im Sheraton Hotel in Batumi ausgetragen. Insgesamt traten 302 Spieler aus 34 Nationen, darunter 135 Großmeister, zu diesem strapaziösen 11 Runden Turnier an.

8 Spieler hatten eine ELO von 2700 oder besser:

Dmitry Jakovenko (Russland, 2746)

Radoslaw Wojtaszek (Polen, 2738)

David Navara (Tschechei, 2737)

Francisco Vallejo Pons (Spanien, 2716)

Vassily Ivanchuk (Ukraine, 2713)

Rauf Mamedov (Aserbaitschan, 2709)

Maxim Matlakov (Russland, 2707)

Daniil Dubov (Russland, 2701)

Leider musste der an 4 gesetzte Vallejo Pons das Turnier aber aufgrund von Problemen mit dem Finanzamt in seiner spanischen Heimat vorzeitig verlassen. Weitere Infos zu diesem Vorfall findet ihr hier.

Da dieses Turnier auch der Qualifikation zum Weltcup 2019 dient, war es traditionell stark besetzt. Die erste 23 Spieler dieser Europameisterschaft und die ersten 23 der Europameisterschaft 2019 bekommen die begehrten Tickets für den Weltcup. Das Preisgeld selbst war aber auch nicht zu verachten: €20,000 für den Sieger, €15,000 für den Zweiten und €10,000 für den dritten Platz.

Batumi European Championship 2018

Der Turniersaal in Batumi. | Foto: Offizielle Facebook Seite.

Der an 26 gesetzte Großmeister Ivan Saric war der einzige Spieler, der nach 11 Runden 8.5 Punkte auf der Habenseite hatte. Nach 10 Runden lagen noch 7 Spieler gleichauf, aber der Kroate war der einzige dieser glorreichen Sieben, der die letzte Partie gewinnen konnte.

In der letzten Runde hatte er sich mit dem Tschechen GM David Navara auseinanderzusetzen und dieser ging bereits in der Eröffnung ein großes Risiko ein, denn er wählte eine Nebenvariante der beschleunigten Drachenvariante in der Sizilianischen Verteidigung. Er stand dann damit nach der Eröffnung gar nicht schlecht, verpasste aber eine Chance und dann war es Saric, der eine starke Initiative bekam. Er konnte eine Figur für 2 Bauern gewinnen und spielte danach so technisch einwandfrei weiter, dass Navarra überhaupt keine Chance mehr hatte.

Das Endspiel scheint eine von Saric's Stärken zu sein. Besonders in der neunten Runde demonstrierte der kroatische Großmeister seine makellose Endspieltechnik.

Einige sehr starke Spieler schafften es nicht, sich unter den ersten 23 zu platzieren. Unter ihnen waren zum Beispiel die oben genannten Dubov, Jakovenko, Ivanchuk und Mamedov, aber auch GM Baadur Jobava und der ehemalige FIDE Weltmeister GM Ruslan Ponomariov.

Unter den glücklichen, die sich für den Weltcup qualifizieren konnten waren unter anderem die beiden Engländer Gawain Jones und Luke McShane und die beiden großen Überraschungen des Turniers: Der an 123 gesetzte Russe GM Daniil Yuffa und der an 146 gesetzte Spanier IM Miguel Santos Ruiz.

McShane spielt in letzter Zeit wieder regelmäßiger Schach und das zeigte sich auch gleich in der folgenden Partie, in der er den Veteranen GM Alexander Beliavsky
niederringen konnte.

Jones gewann in der siebten Runde eine sehr interessante Partie gegen den Europameister von 2016, GM Ernesto Inarkiev.

Europameisterschaft 2018 | Abschlußtabelle (Top 30)

# Gesetzt Land Titel Name ELO Punkte TB1 TB2 TB3 ELO+/-
1 26 GM Saric Ivan 2657 8,5 0 67 72,5 19,6
2 2 GM Wojtaszek Radoslaw 2738 8 0 72 77 5,7
3 29 GM Sjugirov Sanan 2652 8 0 69,5 74 20,4
4 30 GM Jones Gawain C B 2651 8 0 69 74 19,4
5 7 GM Matlakov Maxim 2707 8 0 67 72 4,5
6 34 GM McShane Luke J 2647 8 0 67 71,5 17,2
7 21 GM Korobov Anton 2664 8 0 66,5 71 14,4
8 40 GM Safarli Eltaj 2639 8 0 63,5 69 14,4
9 11 GM Nabaty Tamir 2690 7,5 0 73,5 78,5 7,4
10-11 16 GM Najer Evgeniy 2683 7,5 0 70,5 75 7,2
10-11 18 GM Demchenko Anton 2672 7,5 0 70,5 75 6,5
12 35 GM Grandelius Nils 2646 7,5 0 69 74,5 6,1
13 123 GM Yuffa Daniil 2521 7,5 0 69 71,5 31,6
14 3 GM Navara David 2737 7,5 0 68,5 73,5 -1,2
15 15 GM Inarkiev Ernesto 2684 7,5 0 68 74 5,5
16 69 GM Hovhannisyan Robert 2601 7,5 0 68 73 24,1
17 10 GM Cheparinov Ivan 2693 7,5 0 68 72,5 2,5
18 51 GM Bok Benjamin 2622 7,5 0 67 71,5 17,5
19 146 IM Santos Ruiz Miguel 2488 7,5 0 67 70,5 34,2
20 64 GM Abasov Nijat 2608 7,5 0 66,5 71 14,2
21 86 GM Pashikian Arman 2585 7,5 0 66,5 71 22,6
22 92 GM Sarana Alexey 2577 7,5 0 66 70,5 22,3
23-24 33 GM Anton Guijarro David 2647 7,5 0 65,5 70,5 5,7
23-24 39 GM Parligras Mircea-Emilian 2642 7,5 0 65,5 70,5 -0,2
25 22 GM Melkumyan Hrant 2664 7,5 0 65 71 5,1
26 6 GM Mamedov Rauf 2709 7,5 0 64,5 69,5 -1,5
27 36 GM Guseinov Gadir 2646 7,5 0 64 69 8,2
28 73 GM Kobalia Mikhail 2599 7,5 0 62,5 67,5 6,8
29 104 GM Savchenko Boris 2550 7,5 0 62 66,5 13,1
30 144 IM Ferreira Jorge Viterbo 2492 7,5 0 61,5 66,5 27,6

(Die gesamte Tabelle findet ihr hier.)

Interessanterweise beendeten der Spanier David Anton Guijarro und der Rumäne Mircea-Emilian Parligras das Turnier "Punkt- und Torgleich" auf dem 23. Platz, was die Frage aufwirft, wer sich jetzt für den Weltcup qualifiziert hat. Es ist aber wahrscheinlich, dass beide das Ticket für den Weltcup gelöst haben, denn einige der anderen Spieler, die sich in den Top 23 platziert haben, werden sich sicher über das Rating für den Weltcup in Khanty-Mansiysk qualifizieren.

Nachstehend haben wir aus einigen Partien der Europameisterschaft noch Schachpuzzles gebastelt. Viel Spaß damit

Games via TWIC.

Mehr von PeterDoggers
Weil er einen Betrugsfall gemeldet hat: GM Solozhenkin wurde gesperrt!

Weil er einen Betrugsfall gemeldet hat: GM Solozhenkin wurde gesperrt!

Caruana gewinnt die Grenke Chess Classics

Caruana gewinnt die Grenke Chess Classics