Die besten Schachspieler der Welt

IM Nurgyul Salimova

Nurgyul Salimova
Foto: Maria Emelianova/Chess.com.
Vollständiger Name
Nurgyul Salimova
Geboren
Jun 2, 2003 (Alter 20)‎
Geburtsort
Krepcha (Provinz Targovishte), Bulgarien
Föderation
Bulgarien

Rating

Bio

Nurgyul Salimova ist eine bulgarische internationale Meisterin. Sie erlangte breite Anerkennung, weil sie bei der nationalen Schachmeisterschaft ihres Landes 2023 die Silbermedaille gewann und als einzige Frau in der offenen Sektion antrat. Obwohl sie bereits zuvor in der Frauengruppe angetreten war und diese 2017 gewonnen hatte, war das Turnier 2023 ihr erster Versuch, Geschlechtergleichheit in der nationalen offenen Meisterschaft zu erreichen.

Bei den bulgarischen Schachmeisterschaften 2023 fehlte ihr nur ein halber Punkt zum ersten Platz. Obwohl sie mit zwei anderen Spieler:innen (beide GMs) den zweiten Platz belegte, wurde Salimova die Silbermedaille verliehen, da ihre Tiebreak-Punkte höher waren. Im Turnier setzte sie sich gegen sechs GMs durch und verlor nur gegen den Sieger, die nationale Legende GM Georgiev Kiril. Das neunrundige Schweizer Turnier fand vom 21. bis 28. Januar 2023 in Sofia, Bulgarien, statt.

Salimova lernte im Alter von vier Jahren Schach zu spielen. Die Weltöffentlichkeit wurde erstmals 2011 auf sie aufmerksam, als sie die Schach-Europameisterschaft für Mädchen unter acht Jahren gewann. Im Jahr darauf gewann sie die Jugendschachweltmeisterschaft und die Jugendschach-Europameisterschaft der Europäischen Union, beide für Mädchen unter 12 Jahren.

2017 gewann sie die bulgarische Frauenschachmeisterschaft und wurde im nächsten Jahr eingeladen, in der Gruppe C von Tata Steel zu spielen. 2018, als ihre Wertungszahl auf 2352 kletterte, wurde sie die Nummer zwei der bulgarischen Frauen und die Nummer zwei der Weltrangliste der Mädchen unter 16 Jahren. Ebenfalls 2018 gewann sie die bulgarische Blitzmeisterschaft bei den Jungen unter 16 Jahren.

Im Jahr 2019 wurde sie im Alter von 15 Jahren und 10 Monaten Frauengroßmeisterin. Weniger als drei Monate später wurde ihr der internationale Meistertitel verliehen. Im Januar 2022 holte sie ihre erste GM-Norm beim Vergani Cup (Januar-Ausgabe), wo sie mit 7/9 Punkten den ersten Platz mit drei Großmeistern belegte und drei Großmeister besiegte, darunter den ehemaligen Weltmeisterschaftsherausforderer GM Nigel Short.

Im Jahr 2021 nahm Salimova an der Polgar Challenge teil, einer Online-Elitetour zur Förderung junger Spieler:innen und zur Verbesserung der Geschlechtergleichheit im Schach. Sie war eines von 10 Mädchen, die zusammen mit 10 Jungen in geschlechterparitätischen Teams spielten.

Salimova wurde bei der Frauen-Weltcup 2023 Vizeweltmeisterin und qualifizierte sich damit für das Kandidatenturnier der Frauen 2024, einen Schritt von einem Weltmeisterschaftsspiel entfernt.

Beste Partie


Die beliebtesten Eröffnungen

Partien