Dein erstes Schachset

Dein erstes Schachset

CHESScom
CHESScom
01.01.2017, 14:30 |
8 | Für Anfänger

Du hast mittlerweile gelernt, wie man Schach spielt, und du hast einige Partien online gespielt. Aber jetzt willst du dir sicher auch ein Schachset zulegen, damit du auch zuhause spielen kannst.

Wobei solltest du beim Kauf achten?

null

Es gibt vier verschiedene Grundtypen an Schachspielen. Jedes für einen anderen Zweck.

1. Vereins-/ oder Turnier-Schachset

Dabei handelt es sich um die einfachsten, günstigsten und praktischsten Schachspiele. Die Figuren sind aus Plastik und die Bretter aus Vynil. Ernsthafte Schachspieler haben meist ein solches zuhause, weil es sich gut für unterwegs eignet und leicht bespielbar ist.

null

Foto: Wikimedia.

2. Hölzerne Schachspiele

Solche Sets vereinen Schönheit und eine einfache Benutzung, dafür kosten sie aber auch einiges.
Abhängig von der Qualität des Holzes und dem Detailreichtum der Schnitzerei rangieren die Preise zwischen 100 $ und weit über 1000 $.

null

Foto: Wikimedia.

3. Elektronische Schachsets

Elektronische Spiele haben seit der Verbreitung des Online-Schachs deutlich an Popularität verloren. Wenn du aber auf der Suche nach einem einfachen Computer-Gegner bist, kann auch ein solches Set Vergnügen bereiten.

null

Foto: Wikimedia.

4. Dekorative Spiele

Es gibt unzählige Schachspiele, die in erster Linie interessant aussehen sollen. Vom äußerst verzierten bis zum abstrakten Spiel, lassen sich Schachsets aus beinahe jedem Material und zu den unterschiedlichsten Gestaltungsthemen finden. Meist dienen sie aber Showzwecken und eignen sich schlechter zum eigentlichen Spielen.

null

Wenn du an einer Anschaffung interessiert bist, schau dir doch mal Wholesale Chess an.

Mehr von CHESScom
Die Italienische Eröffnung | Eröffnungen

Die Italienische Eröffnung | Eröffnungen

Was bedeutet Fianchetto? | Schachbegriffe

Was bedeutet Fianchetto? | Schachbegriffe