Wie Michail Tal verlorene Stellungen gerettet hat

Wie Michail Tal verlorene Stellungen gerettet hat

Gserper
GM Gserper
04.03.2018, 00:00 |
50 | Taktiken

In seinem berühmten Buch My Great Predecessors widmete Garry Kasparov ein Kapitel an Mikhail Tal: "Bluff as a Weapon of Victory" (Bluffs als siegbringende Waffe)

Es ist wahr: Es gibt keinen anderen Weltmeister der mehr Figuren geopfert und größere Risiken eingegangen ist, als Michail Tal. Und so ist auch das eigentlich lustige Zitat von GM Averbakh traurige Realität: "Tals Gegner hatten immer gewonnene Stellungen - bemerkten dies aber erst in der Analyse nach der Partie." 

Tal hat sich den Spitznamen "der Magier" wirklich verdient, aber im Gegensatz zu Harry Houdini vollbrachte er seine Tricks am Schachbrett. Aber wie hat das Tal gemacht?

mikhail tal chess

Tal via Wikipedia.

Sehen wir uns seine Partien beim Kandidatenturnier 1959 gegen GM Vasily Smyslov an. Hier sind 2 der Stellungen:

In beiden Partien hatte Tal eine Leichtfigur weniger und dafür nur einen Bauern bekommen. Auf wie viele Punkte darf man also realistisch hoffen, wenn man diese beiden Partien gegen Vasily Smyslov, der noch vor einem Jahr Weltmeister gewesen war, spielt? Ich denke, sogar ein halber Punkt wäre ein Wunder gewesen. Tal erzielte 1,5 aus 2!

Lasst uns also die Partien analysieren und hoffen, dass wir ein oder zwei Tricks des Magiers lernen können! Versucht, Tal´s Züge in den kritischen Augenblicken der Partie, zu erraten.

Sehen wir einige Züge später erneut in die Partie. Tal fand die beste praktische Chance in einer hoffnungslosen Stellung.

Nach 25 Zügen hatte Tal in dieser Partie nur noch 2 oder 3 Minuten übrig, um den 40. Zug zu erreichen! In dieser schrecklichen Zeitnot übersah er den rettenden Zug und fand sich deshalb erneut in einer verlorenen Stellung wieder. Versucht, den schnellsten Gewinn für Weiß zu finden:

Viele von Tal's Partien ähneln einem klassischen Wild-West-Film: Zuerst einige gefährliche Abenteuer dann das große Pistolenduell und schließlich ein Happy End. Diese Partie macht dabei keine Ausnahme. Smyslov wollte Tal wohl über die Zeit drücken und verpasste dadurch nicht nur den Gewinn, sondern erlaubte seinem Gegner sogar, ein Remis zu erzwingen!

Könnt ihr Tal's finale Kombination finden?

Das Ergebnis dieser Partie war ein echter Schock für den Ex-Weltmeister! Laut Tal ist "Smyslov normalerweise am Brett durch nichts aus der Ruhe zu bringen, aber hier, nach meinem 39. Zug ...Th1+, änderte sich sein Gesichtsausdruck und nachdem er drei Minuten lang nachgedacht hatte, gab er seine Antwort und schlug mit wütender Gewalt auf seine Uhr."

In der zweiten Partie sehen wir dasselbe Bild: Tal hat eine Figur weniger und weit und breit ist keine Kompensation dafür in Sicht. Was würdet ihr in dieser Stellung spielen?

Tal's generelle Strategie ist dieselbe, wie in der vorherigen Partie. In einer hoffnungslosen Stellung ärgert er seinen Gegner durch nervtötende Drohungen gegen den König! Darum zog er auch seinen Turm näher an Smyslov's König heran.

Sehen wir uns trotzdem das folgende Diagramm an. Trotz aller versuche scheint es, als ob Weiß einfach nicht genug Ressourcen für einen Angriff mehr hat. Dann entwickelte Tal aber eine grandiose Idee! Versucht, diese Idee zu finden!

Auch in dieser Partie war Smyslov den emotionalen Druck nicht gewachsen und wieder unterlief ihm ein schrecklicher Fehler. Wer findet Tal's finale Kombi?

Aber was war hier eigentlich los? Wie konnte der Ex-Weltmeister Vasily Smyslov gleich 2 Partien trotz einer Mehrfigur nicht gewinnen? Hier ist, was Kasparov darüber in seinem Buch schreibt:

Zu dieser Zeit wurde ständig von Tal's "teuflischem Glück" und von "Zufallssiegen" gesprochen. Tal zwang [...] seine Gegner, während der gesamten Partie ständig Varianten zu berechnen und zu dieser Zeit waren einfach viele Spieler nicht daran gewöhnt, dies zu tun.

Tal's Strategie, um eine verlorene Stellung zu retten, sieht für mich jetzt ganz einfach aus: mach den gegnerischen König verwundbar und früher oder später wirst Du Deine Chance bekommen. Sogar, wenn Du gegen den Ex-Weltmeister spielst! 

Ich hoffe, euch haben Tal's wundersame Rettungen gefallen und ich wünsche euch für eure nächsten Partien "teuflisches Glück"!

Mehr von GM Gserper
Gier ist Geil!

Gier ist Geil!

Gibt es eine Schach-Verschwörungstheorie?

Gibt es eine Schach-Verschwörungstheorie?