Alexandra Kosteniuk gewinnt den vierten Grand Prix der Damen Speed Chess Championship

Alexandra Kosteniuk gewinnt den vierten Grand Prix der Damen Speed Chess Championship

PeterDoggers
PeterDoggers
|
0 | Berichterstattung von einem Schach-Event

GM Alexandra Kosteniuk hat am Sonntag den vierten und letzten Grand Prix der FIDE Chess.com Damen Speed Chess Championship gewonnen. Die ehemalige Damen-Weltmeisterin besiegte im Finale die indische Großmeisterin Humpy Koneru mit 7:5 und konnte sich durch diesen Sieg für das Superfinale gegen GM Anna Ushenina, das am heutigen Montag ausgetragen wird, qualifizieren.

Zuvor hatte sich GM Hou Yifan durch einen 7.5 : 2.5 Sieg gegen IM Sarasadat Khademalsharieh den dritten Platz gesichert.

Übertragung
Alle Partien der 4 Grand Prix Turniere werden auf dem Live Server von Chess.com gespielt. Die Partien könnt ihr hier verfolgen. Alle Turniere werden mit Kommentatoren von IM Steve Berger auf Chess.com/TV übertragen. Das Superfinale beginnt am Montag, dem 20. Juli um 16.00 Uhr.


Die Aufzeichnung der Übertragung des Finales.

Kosteniuk gewann damit $3.000 und 12 Grand Prix Punkte. Insgesamt hat sich die Russin damit 24 Punkt erspielt und die Gesamtwertung gewonnen. Auf den Plätzen folgen Ushenina und GM Valentina Gunina mit jeweils 22 Punkten. Letztere hat das Superfinale nur aufgrund von einem Brettpunkt verpasst.

Koneru gewann am Sonntag 8 Grand Prix Punkte und $2.000. Die drittplatzierte Hou Yifan bekam 6 Punkte und $1.000 gutgeschrieben. Khademalsharieh bekommt neben ihren fünf Punkten noch $700 in den Iran überwiesen.

Alle Spielerinnen, die das Viertelfinale erreicht haben, bekommen 2 Punkte und $500. Die Spielerinnen die bereits im Achtelfinale ausgeschieden sind bekommen zwar keine Punkte, dürfen sich aber mit $200 trösten.

FIDE Chess.com Damen Speed Chess Championship Grand Prix | Gesamtwertung (Top 7)

# Land Name Rating GP 1 GP 2 GP 3 GP 4 Punkte Brettpunkte
1 Alexandra Kosteniuk 2521 6 6 12 24 86.5
2 Anna Ushenina 2387 12 8 2 22 69
3 Valentina Gunina 2476 8 12 2 22 68
4 Kateryna Lagno 2608 2 6 12 20 73
5 Hou Yifan 2601 2 8 6 16 69.5
6 S Khademalsharieh 2431 5 5 5 15 64
7 Humpy Koneru 2483 0 2 8 10 37.5

Das Finale war lange sehr ausgeglichen. Nach dem ersten Dritten und vier 3+1 Partien stand es 3.5 : 3.5.

Koneru startete mit einer Niederlage, konnte aber gleich in der zweiten Partie mit einer aggressiven und beeindruckend genauen Spielweise ausgleichen:

Erst nach sieben Partien konnte sich Kosteniuk absetzen. Sie gewann mit der letzten 3+1 und den ersten beiden Bulletpartien gleich 3 Partien in Serie und das Finale war mehr oder weniger entschieden. Koneru konnte zwar noch einem zurückschlagen, aber es war einfach nicht mehr genügend Spielzeit übrig, um dem Finale noch eine Wendung geben zu können.

Vielleicht hat aber schon die letzte 3+1 Partie das Finale entschieden. Koneru hatte die Partie eigentlich schon gewonnen, aber die Russin schaffte es, die Partie komplett zu drehen. Die Inderin sollte dieser vergebenen Möglichkeit noch einige Zeit nachtrauern.

Der Ausgang des Finales wurde natürlich sofort auf Twitter gepostet

Kosteniuk-Koneru | Ergebnis

# Land Name Benutzername Rating Leistung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Punkte
1 Alexandra Kosteniuk @ChessQueen 2700 2662 1 0 ½ 1 1 0 0 1 1 1 0 ½ 7.0
2 Humpy Koneru @humpy1987 2603 2641 0 1 ½ 0 0 1 1 0 0 0 1 ½ 5.0

Kosteniuk-Koneru | Alle Partien

Das "Spiel um Platz 3" endete mit einem überzeugenden Sieg für Hou Yifan. Khademalsharieh konnte sich zwar über den ersten Sieg des Tages freuen, aber die Freude sollte nicht lange dauern. Nach einem Remis in der zweiten Partie drehte die Chinesin auf und gewann 5 Partien in Folge.

Khademalsharieh konnte aber in jeder Partie mithalten und hatte auch sicher ihre Chance, aber viele Partien wurden durch Fehler in Zeitnot entschieden. Ein Paradebeispiel hierfür ist Partie Nummer sechs:

Hou-Khademalsharieh | Ergebnis

# Land Name Benutzername Rating Leistung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Punkte
1 Hou Yifan @yifan0227 2705 2803 0 ½ 1 1 1 1 1 ½ 1 ½ 7.5
2 Sarasadat Khademalsharieh @sara_khm 2613 2515 1 ½ 0 0 0 0 0 ½ 0 ½ 2.5

Hou-Khademalsharieh | Alle Partien

Hier findet Ihr alle Ergebnisse des vierten Grand Prix.

Jede der 21 Teilnehmerinnen spielte 3 der 4 Grand Prix Turniere. Jedes Turnier dauerte 5 Tage.

Alle Partien der FIDE Damen Speed Chess Championship wurden auf Chess.com/TV übertragen. Das Superfinale beginnt am Montag, dem 20. Juli um 16.00 Uhr.

Weitere Informationen über die FIDE Chess.com Damen Speed Chess Championship findet Ihr hier.

Mehr von PeterDoggers
Wojtaszek gewinnt in Biel das erste große Turnier seit dem Corona-Lockdown

Wojtaszek gewinnt in Biel das erste große Turnier seit dem Corona-Lockdown

Anna Ushenina gewinnt die Damen Speed Chess Championship

Anna Ushenina gewinnt die Damen Speed Chess Championship