Schachlektionen, die aus Euch Gewinner machen

Schachlektionen, die aus Euch Gewinner machen

Gserper
GM Gserper
28.01.2019, 12:00 |
48 | Für Anfänger

Letztes Jahr schrieb ich einen Artikel, der eigentlich für Spieler mit einem Rating von unter 1000 gedacht war. Anhand der Kommentare, war der Artikel aber auch für Spieler hilfreich, die gerade erst mit Schach angefangen haben.

Natürlich gab es auch viele Kommentare wie diesen: "Mein Rating ist knapp über 1000; was soll ich machen, um 1500 zu erreichen?" Diese Frage ist viel schwieriger, als die Frage, wie man 1000 erreicht. Wie ihr Euch vielleicht erinnern werdet, habe ich Spielern mit einem Rating von unter 1000 folgenden Ratschlag gegeben:

Spieler dieser Stärke müssen keine Eröffnungen lernen und brauchen auch keine Endspieltechnik. Und auch die Lektionen über isolierte Bauern oder schwache Felder ist pure Zeitverschwendung. Spieler dieser Stärke müssen nur eine Regel beachten: Schlag jede Figur deines Gegners, die Du schlagen kannst!

Wie Ihr seht, ist das relativ einfach: Schlagt alles was Euch vor die Nase läuft und Ihr werdet schon bald die ersten Fortschritte bemerken. Bei einem Rating von über 1000 wird es schon etwas komplizierter. Eure Gegner werden zwar immer noch hier und da einen Bauern oder eine Figur einstellen, aber sicher nicht bei jedem Zug. Außerdem ist es jetzt an der Zeit einige taktische Muster zu erlernen und sich mit Eröffnungsprinzipien zu beschäftigen. Das ist schon um einiges komplizierter als die "Gier ist Geil" Methode.

Ich habe mit diesem Problem fast täglich zu tun: Wie kann ich meine weniger erfahrenen Schüler mit diesem magischen Kaleidoskop des Schachspiels vertraut machen? Wo soll ich anfangen? Glücklicherweise hat Chess.com aber für alle Schachspieler weltweit ein wahres Geschenk entwickelt.

Die neuen Lektionen nehmen sich all der oben genannten Probleme an!

chess lessons

Jede dieser Lektionen dauert etwa 3 Minuten und behandelt ein wichtiges Konzept. Und nach einer jeden Lektion werden ein Haufen Übungsaufgaben angeboten. Die Lektionen für Anfänger sind in 4 Kapitel unterteilt:

1: "Eine Partie gewinnen" zeigt Euch die elementaren Mattbilder

2: "Figuren schlagen" — ja, Geiz ist immer noch geil!

3: "Finde das Matt": lehrt Euch die typischen Taktiken

4: "Die ersten Züge" erklärt Euch Prinzipien der Eröffnung

Wenn Ihr Euch durch diese 4 Kapitel durchgearbeitet habt, sollte das locker für ein Chess.com Rating von 1500 reichen!

Ich will Euch jetzt zeigen, was ich unter einer Partie von 2 Spielern mit einem Rating von etwas mehr als 1000 verstehe und werde dabei auf die ersten 4 Kapitel der neuen Lektionen, die sich genau mit diesen Problemen befassen, Bezug nehmen.

Schwarz befolgt schon nicht ein Eröffnungsprinzip, das hier erklärt wird: "Verteidigung gegen 1.e4 für Schwarz."

Fehler! Siehe "Figuren schlagen."

Fehler! Siehe "Taktiken und ungedeckte Figuren."

Fehler! Siehe "Figuren schlagen."

Fehler! Siehe "Fesselungen."

Zuerst übersah Weiß die gewinnende Fesselung, aber dann hat ihm sein Gegner eine zweite Chance gegeben! Siehe "Fesselungen," "Verstärkung holen."

Schwarz hat ein Matt in 2 nicht gesehen. Er sollte sich wirklich das Kapitel "unterstützte Matts" ansehen.

Es ist wirklich kaum zu glauben, dass die beiden Spieler die meisten Fehler vermeiden hätten können, wenn sie sich die ersten 4 Kapitel der Lektionen für Anfänger angesehen hätten!

Wie Ihr sehen könnt, sind die neuen Lektionen einfach und leicht zu handhaben und trotzdem sind sie ein genial gutes Hilfsmittel, um dem Ziel, ein guter Schachspieler zu werden, einen beträchtlichen Schritt näherzukommen!

Mehr von GM Gserper
Darf man beim Schach seinen Augen trauen?

Darf man beim Schach seinen Augen trauen?

Vladimir Kramnik: Der Weg zur WM

Vladimir Kramnik: Der Weg zur WM