Schäfermatt (Matt in 4 Zügen)

Schäfermatt (Matt in 4 Zügen)

CHESScom
CHESScom
01.01.2017, 13:59 |
11 | Für Anfänger

Welcher Verlauf einer Schachpartie ist der häufigste?

Das Matt in 4 Zügen (auch als Schäfermatt bekannt) ist das mit Abstand am häufigsten vorkommende Ende eines Schachspiels. Beinahe jeder Schachspieler hat auf diese Weise schon mal gewonnen oder wurde selbst so besiegt.

Aber du brauchst keine Angst davor zu haben! Wenn du die richtige Verteidigung kennst, verbleibt Weiß nach dem abgewehrten Angriff letztlich nur mit einer schlechten Position.

Das 4-zügige Matt kann auf verschiedene Arten erreicht werden, aber nach dem grundlegenden Muster zieht Weiß 1. e2-e4, entwickelt dann seinen Läufer auf c4, um den f7-Bauern anzugreifen und zieht schließlich die Dame auf h5 (oder f3). Wenn Schwarz nicht adäquat verteidigt, gewinnt Weiß mit 4.Dxf7#Four-Move Checkmate

Wie verteidigt Schwarz also am besten gegen diesen Angriff? Es gibt 3 Möglichkeiten: ...De7, ...Df6 und ...g6 sind jeweils akzeptable Züge, um die weiße Mattdrohung zu stoppen.

Defending the four-move checkmate.

Sobald Schwarz das Matt verteidigt, wird die weiße Dame häufig ihrerseits angegriffen. Schwarz sollte nämlich versuchen, seine Figuren mit Drohungen auf die weiße Dame zu entwickeln.

Wo du jetzt also die richtige Verteidigung gegen diese Falle kennst, hast du nicht Lust, dir einen Account auf Chess.com einzurichten?

Mehr von CHESScom
Die Italienische Eröffnung | Eröffnungen

Die Italienische Eröffnung | Eröffnungen

Was bedeutet Fianchetto? | Schachbegriffe

Was bedeutet Fianchetto? | Schachbegriffe