Shankland und Vidit liegen in Biel in Führung
The participants in this year's Accentus Biel GM Tournament. | Photo: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.

Shankland und Vidit liegen in Biel in Führung

Nach dem 5. Spieltag führen Sam Shankland und Vidit Gujrathi die Tabelle beim Bieler Schachfestival an.

Bei der diesjährigen Ausgabe des jährlich stattfindenden Super-Turniers treten 8 Spieler in einer Mischung aus klassischem Schach, Schnellschach und Blitz gegeneinander an. Das Punktesystem und die Struktur für das Turnier sind wie folgt:

  • Klassisch: 3 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt für ein Remis, 0 Punkte für eine Niederlage (7 Partien)
  • Schnellschach: 2 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt für ein Remis, 0 Punkte für eine Niederlage (7 Partien)
  • Blitz: 1 Punkt für einen Sieg, 1/2 Punkt für ein Remis, 0 Punkte für eine Niederlage (14 Partien)

Hier ist die Tabelle nach Beendigung des Schnellschach-Turniers und 4 Runden klassischen Schachs:

Tabelle nach der 4. Runde

# Land Name Elo Lstg. 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte
1 Vidit Santosh Gujrathi 2703 2734 ½½ 1 1 ½ 1 1 16.0
2 Sam Shankland 2713 2723 ½½ ½ ½ 11 ½0 11 ½ 16.0
3 Peter Leko 2674 2720 10 ½ 1 ½ ½½ ½1 15.0
4 Jorge Cori 2686 2635 10 ½ 0 1 0 12.0
5 Parham Maghsoodloo 2656 2610 ½ 0 ½ 10 11 0 10 11.0
6 Nodirbek Abdusattorov 2598 2597 0 ½1 0 1 1 10.0
7 Nico Georgiadis 2514 2598 0 ½½ 1 1 0 ½½ 9.0
8 Sebastian Bogner 2584 2511 0 ½ ½0 1 0 ½½ 8.0

Das erste Ergebnis zeigt die Punktzahl in Schnellschach, das zweite Ergebnis im klassischen Schach an. Die Punkte werden basierend auf dem oben erklärten Punktesystem dargestellt.

Schnellschachturnier

Peter Leko dominierte das Schnellschachturnier fast nach belieben und erzielte 5 von 7 möglichen Punkten. Dadurch erhielt er 10 Punkte für die Gesamtwertung gutgeschrieben. Einer seiner besten Partien spielte er gegen den erst 14 Jahre alten Großmeister Nodirbek Abdusattorov:

Peter Leko gewann das Schnellschach-Turnier. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.

Ein weiteres Highlight war der Sieg von GM Jorge Cori über GM Sebastian Bogner. Besonders sehenswert ist die kraftvolle Kombination gleich nach der Eröffnung:

GM Jorge Cori aus Peru. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.

Klassisches Schach

Da es hier 3 Punkte für einen Sieg gibt, konnten Shankland und Vidit den Rückstand auf Leko schnell wettmachen. Shankland begann diesen Teil des Turniers gleich mit einem Sieg gegen GM Nico Georgiadis:

GM Nico Georgiadis aus der Schweiz. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.

Shankland verlor dann gegen Abdusattorov, der aber auch eine wirklich tolle Partie spielte:

Der fünft-jüngste Großmeister der Geschichte. Nodirbek Abdusattorov aus Usbekistan erhielt den Titel im Alter von 13 Jahren und einem Monat. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.

Aber schon in der nächsten Runde schlug Shankland zurück und besiegte mit GM Parham Maghsoodloo das nächste Wunderkind. Parham unterlief im frühen Mittelspiel ein Fehler, den der Amerikaner gnadenlos ausnutzte:

Sam Shankland hat  das Turnier in Biel schon einmal gewonnen. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.

Vidit hat ebenfalls schon 2 klassische Partien gewonnen. Die erste gegen Cori und die zweite nach einer Demonstration im symmetrischen Englisch gegen Leko:

Indiens Nummer 3: Vidit Gujrathi. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.
Bieler Schachfestival

Neben dem Großmeisterturnier findet auch noch ein Masters, ein stark besetztes Open und viele Nebenveranstaltungen statt.

Der Turniersaal in Biel mit den Top-Spielern auf der Bühne. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.

Ein Blick von der Bühne auf das Turnier. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.
Gata Kamsky ist einer der top-gesetzten Spieler im Masters. | Foto: Simon Bohnenblust/Biel Chess Festival.

Das Blitzturnier wird am 27. Juli ausgetragen werden. Dort spielen die 8 Teilnehmer eine Doppelrunde. Danach, vom 28. bis zum 30. Juli, folgen die letzten 3 klassischen Partien. Die Action startet jeden Tag um 14.00 Uhr.

Alle Turnierpartien findet Ihr hier in unserem Live Portal. Weitere Fotos könnt Ihr hier ansehen und die offizielle Turnierseite des Bieler Schachfestivals findet Ihr hier.

Mehr von IM hellokostya
Vidit gewinnt in Biel

Vidit gewinnt in Biel

Dominguez gewinnt das Sparkassen Open in Dortmund

Dominguez gewinnt das Sparkassen Open in Dortmund