Die Schachfiguren

Die Schachfiguren

Wenn wir Schach lernen, müssen wir zuerst die Figuren kennenlernen. In diesem Artikel erfährt Ihr alles über die Schachfiguren: Wie sie aufgebaut werden, wie sie ziehen und schlagen und wie viel sie wert sind.

Fangen wir gleich an!


Was sind Schachfiguren? 

Die Schachfiguren sind die Figuren, mit denen Du auf dem Schachfeld hin und herziehst. Es gibt 6 verschiedene Figuren und jeder Spieler hat am Anfang einer Partie 16 Figuren: 8 Bauern, 2 Läufer, 2 Springer, 2 Türme, einer Dame und einem König. Sehen wir sie uns an! 

Die Bauern

Jeder Spieler beginnt eine Partie mit 8 Bauern. Die weißen Bauern werden auf der zweiten, die schwarzen Bauern auf der siebten Reihe aufgestellt.

pawn starting position
So beginnt jede Schachpartie. Die Bauern sind rot markiert.

Die Bauern sind die schwächsten Figuren und nur einen Punkt wert. Bei seinem ersten Zug kann ein Bauer ein oder zwei Felder nach vorne ziehen. Wenn er bereits gezogen hat, aber immer nur ein Feld. Wenn er angreift oder schlägt, macht er das aber Diagonal nach vorne. Im folgenden Diagramm ist der weiße Bauer von e2 nach e4 gezogen und greift jetzt die Felder d5 und f5 an.

pawn captures attacks
Der Bauer auf e4 greift die Felder d5 und f5 an.

Die Läufer

Beide Spieler bekommen je 2 Läufer. Einer steht auf einem weißen und der andere auf einem schwarzen Feld. Die weißen Läufer beginnen auf den Feldern c1 und f1, die schwarzen Läufer auf den Feldern c8 und f8.

bishops starting position
So beginnt jede Schachpartie. Die Läufer sind rot markiert.

Die Läufer werden (wie die Springer) Leichtfiguren genannt und sind 3 Punkte wert. Ein Läufer zieht immer nur diagonal. Er darf so weit ziehen wie er will, solange die Diagonale nicht von einer anderen Figur blockiert ist. Am einfachsten merkst Du Dir die Felder, auf die ein Läufer ziehen kann, wenn Du Dir ein großes X vorstellst. Läufer schlagen anderen Figuren, indem sie einfach auf ein Feld ziehen, auf dem eine feindliche Figur steht. 

bishop moves
Der Läufer zieht wie ein großes "X".

Die Springer

Beide Spieler bekommen auch je 2 Springer. Die weißen Springer beginnen auf den Feldern b1 und g1. Die schwarzen Springer auf den Feldern b8 und g8.

knights starting position
So beginnt jede Schachpartie. Die Springer sind rot markiert.

Die Springer werden (wie die Läufer) Leichtfiguren genannt und sind 3 Punkte wert. Der Springer ist die einzige Schachfigur, die über andere Figuren springen kann! Springer ziehen immer zwei Felder in eine Richtung, machen dann eine Kurve und ziehen noch ein Feld quer. Ein Springerzug sieht also wie ein großes "L" aus. Der Springer schlägt nur die Figur, auf der er landet und nicht die Figuren, über die er springt!

knight captures
Der Springer zieht wie ein großes "L".

Die Türme

Auch von den Türmen hat jeder Spieler am Anfang zwei Stück. Sie beginnen eine Partie in den Ecken des Spielbretts - also auf den Feldern a1, h1, a8 und h8.

rooks starting position
So beginnt jede Schachpartie. Die Türme sind rot markiert.

Die Türme werden (wie die Dame) Schwerfiguren genannt und sind 5 Punkte wert. Türme ziehen horizontal oder vertikal so weit wie sie wollen, solange die Linie nicht von einer anderen Figur blockiert ist.  Am einfachsten merkst Du Dir die Felder, auf die ein Turm ziehen kann, wenn Du Dir ein großes + vorstellst. Türme schlagen anderen Figuren, indem sie einfach auf ein Feld ziehen, auf dem eine feindliche Figur steht. 

rook moves captures
Der Turm zieht wie ein großes "+".

Die Dame

Die Dame ist die stärkste Figur! Deshalb bekommt jeder Spieler auch nur eine Dame. Die weiße Dame beginnt auf dem weißen Feld d1 und die schwarze Dame auf dem schwarzen Feld d8.

queen starting position
So beginnt jede Schachpartie. Die Damen sind rot markiert.

Damen werden (wie die Türme) Schwerfiguren genannt und sind 9 Punkte wert. Sie kann sowohl wie ein Läufer, als auch wie ein Turm ziehen. Eigentlich ist eine Dame wie ein Turm und ein Läufer, die zu einer Figur verschmolzen sind! 

queen moves
Die Dame zieht wie ein Turm und ein Läufer zusammen.

Der König

Der König ist die wichtigste Schachfigur. Schließlich ist es ja das Ziel des Spiels, den König mattzusetzen! Deshalb hat auch jeder Spieler nur einen König. Der weiße König beginnt auf dem Feld e1, der schwarze König auf e8.

king starting position
So beginnt jede Schachpartie. Die Könige sind rot markiert

Der König ist aber keine besonders starke Figur. Er kann nur ein Feld weit ziehen, das aber immerhin in jede Richtung. Der König ist die einzige Figur, die nicht geschlagen werden kann. Wenn er angegriffen wird, nennt man das "Schach" und er muss das Schach abwehren. Wenn er das nicht kann, ist er Schachmatt und die Partie ist vorbei.

king moves
Der König kann auf diese Felder ziehen.

Fazit

Du weißt jetzt, wie die Schachfiguren heißen, wie sie aufgestellt werden, wie sie ziehen und wie viel sie wert sind! Jetzt kannst Du Dein Wissen gleich in der Praxis testen und Deine erste Live-Partie beginnen.

Zugehörige Schachbegriffe