Die Schacholympiade

Die Schacholympiade

Ist Schach eine olympische Sportart? Nein! Aber dafür gibt es eine Schacholympiade! Hier erfährst Du alles über dieses beliebte und historische Schachturnier.

Folgendes musst Du über die Schacholympiade wissen:


Was ist die Schacholympiade?

Die Schacholympiade ist ein bedeutendes Schachturnier, zu dem alle Länder der Welt ihre Nationalmannschaften schicken, die dann um die Goldmedaille kämpfen. Die FIDE, der Internationale Schachverband, wählt das Gastgeberland aus und organisiert das Turnier.

Leider ist dieses Turnier aber keine offiziellen Verbindungen zu den regulären Olympischen Spielen. Im Wesentlichen gilt der Gewinner der Schacholympiade als die stärkste Schachnation.

chess olympiad
Die Schacholympiade ist ein globales Ereignis. Foto: Maria Emelianova/Chess.com.

Warum ist die Schacholympiade wichtig?

Die Schacholympiade krönt die stärkste Nationalmannschaft und ist ein sehr beliebtes globales Ereignis. Die erste inoffizielle Schacholympiade fand 1924 in Paris statt. Es wurde versucht, Schach in die Olympischen Spiele 1924 einzubringen, aber es war schwierig nachzuweisen, welche Spieler als Amateure und welche als Profis galten.

Am Schlusstag dieser ersten inoffiziellen Schacholympiade wurde die FIDE gegründet und hat seitdem jede Olympiade ausgerichtet. Zeitweise fand die Olympiade jährlich statt. Zur Zeit des Zweiten Weltkriegs dann unregelmäßig. Seit der Olympiade von Dubrovnik 1950 (wo auch die berühmten Dubrovnik-Schachfiguren vorgestellt wurden) findet die Olympiade alle zwei Jahre statt.

chess olympiad
Die berühmten Dubrovnik-Schachfiguren wurden bei der Schacholympiade von Dubrovnik vorgestellt. Foto: Colin Stapczynski/Chess.com.

Rekorde

Die Sowjetunion hat mit 18 die meisten Goldmedaillen gewonnen. Von 1952 bis 1990 belegte die UdSSR nur bei zwei Olympiaden nicht den ersten Platz (1976 nahmen sie aus politischen Gründen nicht teil und 1978 mussten sich die Sowjets mit dem zweiten Platz begnügen). Bis heute haben die Vereinigten Staaten und Russland jeweils sechsmal die Schacholympiade gewinnen können, aber die USA haben insgesamt mehr Medaillen gewonnen (20).

Chess Olympiad
Die Sowjetunion hat die Schacholympiade lange Jahre dominiert. Foto: Maria Emelianova/Chess.com.

Im Jahr 2014 konnte erstmals China gewinnen. Einem Sieg der USA im Jahr 2016 ließen die Chinesen 2018 ihren zweiten Sieg folgen und sie werden auch sicher versuchen, den Hamilton-Russell-Pokal (der bei der ersten offiziellen Olympiade 1927 vergeben und seitdem bei jeder Olympiade an das Gewinnerteam vergeben wurde) zu behalten. Der Pokal für die siegreiche Damenmannschaft wurde nach der ersten offiziellen Damenweltmeisterin Vera Menchik benannt.

Jahr Event Gold Silber Bronze
1924 Inoffizielle Schacholympiade Tschechoslowakei Ungarn Schweiz
1927  1. Schacholympiade Ungarn Dänemark England
1928 2. Schacholympiade Ungarn USA Polen
1930 3. Schacholympiade Polen Ungarn Deutschland
1931 4. Schacholympiade USA Polen Tschechoslowakei
1933 5. Schacholympiade USA Tschechoslowakei Schweden
1935 6. Schacholympiade USA Schweden Polen
1937 7. Schacholympiade USA Ungarn Polen
1939 8. Schacholympiade Deutschland Polen Estland
1950 9. Schacholympiade Jugoslawien Argentinien West-Deutschland
1952 10. Schacholympiade UdSSR Argentinien Jugoslawien
1954 11. Schacholympiade UdSSR Argentinien Jugoslawien
1956 12. Schacholympiade UdSSR Jugoslawien Ungarn
1958 13. Schacholympiade UdSSR Jugoslawien Argentinien
1960 14t. Schacholympiade UdSSR USA Jugoslawien
1962 15. Schacholympiade UdSSR Jugoslawien Argentinien
1964 16. Schacholympiade UdSSR Jugoslawien West-Deutschland
1966 17. Schacholympiade UdSSR USA Ungarn
1968 18. Schacholympiade UdSSR Jugoslawien Bulgarien
1970 19. Schacholympiade UdSSR Ungarn Jugoslawien
1972 20. Schacholympiade UdSSR Ungarn Jugoslawien
1974 21. Schacholympiade UdSSR Jugoslawien USA
1976* 22. Schacholympiade* USA Niederlande England
1978 23. Schacholympiade Ungarn UdSSR Jugoslawien
1980 24. Schacholympiade UdSSR Ungarn Jugoslawien
1982 25. Schacholympiade UdSSR Tschechoslowakei USA
1984 26. Schacholympiade UdSSR England USA
1986 27. Schacholympiade UdSSR England USA
1988 28. Schacholympiade UdSSR England Niederlande
1990 29. Schacholympiade UdSSR USA England
1992 30. Schacholympiade Russland Usbekistan Armenien
1994 31. Schacholympiade Russland Bosnien und Herzegowina Russland "B"
1996 32. Schacholympiade Russland Ukraine USA
1998 33. Schacholympiade Russland USA Ukraine
2000 34. Schacholympiade Russland Deutschland Ukraine
2002 35. Schacholympiade Russland Ungarn Armenien
2004 36. Schacholympiade Ukraine Russland Armenien
2006 37. Schacholympiade Armenien China USA
2008 38. Schacholympiade Armenien Israel USA
2010 39. Schacholympiade Ukraine Russland Israel
2012 40. Schacholympiade Armenien Russland Ukraine
2014 41. Schacholympiade China Ungarn Indien
2016 42. Schacholympiade USA Ukraine Russland
2018 43. Schacholympiade China USA Russland
2020 FIDE Online Olympiade

*1976 boykottierten viele Länder aus politischen Gründen die Schacholympiade.

Am 24. März 2020 gab die FIDE bekannt, dass die Schacholympiade 2020 aufgrund des Coronavirus auf 2021 verschoben wird. Stattdessen finden im Juli/August 2020 auf Chess.com eine Online Olympiade statt.

Fazit

Jetzt weißt Du, was die Schacholympiade ist, seit wann es sie gibt, warum sie wichtig ist und vieles mehr.. Gehe doch einfach auf die Top Spieler Seite von Chess.com uns sieh Dir die besten Partien der Teilnehmer der Olympiade an.

Zugehörige Schachbegriffe