Schachbegriffe
Der Spieß

Der Spieß

Um ein besserer Schachspieler zu werden, musst Du Taktiken verstehen. Werfen wir einen Blick auf eine der häufigsten Taktiken im Schach und wie Du sie nutzen kannst: Den Spieß.


Was ist ein Spieß?

Der Spieß ist eine der wichtigsten Taktiken im Schach. Du nutzt dabei aus, dass mehrere Figuren des Gegners auf einer Linie oder Diagonale stehen und gewinnst dadurch Material.

Bei einem Spieß greifst Du die Linie oder Diagonale an, auf der die Figuren Deines Gegners aufgereiht sind. Dabei wird die wertvollste Figur zuerst angegriffen und muss sich dem Angriff entziehen. Dann kannst Du die weniger wertvolle Figur dahinter schlagen.

The skewer.
Der schwarze König und die Dame stehen auf einer Diagonale und geben Weiß daher die Möglichkeit für einen Spieß.

Was ist der Unterschied zwischen einem Spieß und einer Fesselung?

Ein Spieß ist einer Fesselung sehr ähnlich, aber es gibt einen entscheidenden Unterschied. Bei einem Spieß steht die wertvollere Figur Deines Gegners vorne und wird direkt angegriffen. Bei einer Fesselung steht die wertvollere Figur hinten und würde nur angegriffen sein, wenn die weniger wertvolle Figur zieht.

Im nachstehenden Bild sind beide Taktiken dargestellt. Links siehst Du einen Spieß. Die Dame wird vom Turm auf b1 angegriffen und muss sich in Sicherheit bringen. Danach kann der Turm den Läufer auf b8 schlagen. Die Dame und der Läufer sind also aufgespießt. Auf der rechten Seite haben wir eine Fesselung. Der Läufer wird vom Turm auf g1 angegriffen und kann nicht ziehen, weil der König hinter dem Läufer steht. Der Läufer ist also gefesselt.

The difference between a skewer and a pin.
Spieß (links) und Fesselung (rechts).

Wie nutzt man einen Spieß aus?

Der Spieß kann eine mächtige Waffe sein, die Dich in einer Partie dem Sieg sehr nahe bringt. Meistens gewinnst Du mit einem Spieß Material.

Im folgenden Beispiel sind die Kräfte beider Spieler ungefähr gleich.

An opportunity for a skewer.

Ein wichtiges Detail ist jedoch die Tatsache, dass sich die schwarze Dame und der ungedeckte schwarze Springer auf derselben Diagonale befinden. Infolgedessen kann Weiß mit einem Spieß den Springer gewinnen und damit einen entscheidenden Vorteil erlangen.

The skewer wins the knight.

In diesem klassischen Endspiel steht Weiß kurz davor, seinen Bauern in eine Dame umzuwandeln und die Partie zu gewinnen.

The skewer wins the game.

Der weiße Turm auf a8 blockiert jedoch das Umwandlungsfeld des Bauern und muss auch dort bleiben, um den Bauern vor Angriffen durch den schwarzen Turm auf a1 zu schützen. Eigentlich ist es für Weiß unmöglich sich eine neue Dame zu holen, aber es gibt noch einen Trick, mit dem sich Weiß den Sieg sichern kann.

A classic endgame skewer.

Weiß nutzt aus, dass der schwarze König auf dem Feld f7 steht und bereitet mit dem Zug Th8 einen Spieß vor! Wenn Schwarz den Bauern schlägt, spießt Weiß den König und den Turm auf und wenn Schwarz den Bauern nicht schlägt, wandelt er sich in eine Dame um. In beiden Fällen gewinnt Weiß den schwarzen Turm - und damit die Partie.

Test

Da Du jetzt weißt was ein Spieß ist, ist es Zeit für einen kleinen Test. Sieh Dir die folgenden Aufgaben genau an und versuche einen Spieß zu finden.

Aufgabe 1: Solltest Du versuchen den weißen Bauern aufzuhalten oder Deinen Bauern auf der a-Linie laufen lassen?

Aufgabe 2: Kannst Du in dieser Stellung Material gewinnen?

Fazit

Du weißt jetzt was ein Spieß ist und wie Du damit Material gewinnst. Taktiken sind ein sehr wichtiger Bestandteil des Schachs. Geh doch am besten jetzt gleich zu den Lektionen und sieh Dir noch mehr Taktiken an, mit denen Du Deinen Gegner besiegen kannst!