Die besten Schachbücher aller Zeiten

Die besten Schachbücher aller Zeiten

IM Silman
13.01.2015, 00:00 |
167 | Andere

Ich erhielt kürzlich einige Briefe von Schachfans, in denen ich gefragt wurde, welche Schachbücher ich mag, und welches ich als beste Schachbuch aller Zeiten einstufen würde.

Eine "Bestenliste" ist aber schwierig zu erstellen, denn es hängt sehr vom persönlichen Geschmack ab, und eine kurze Liste ist fast unmöglich zu erstellen, da es einfach so viele Schachbücher gibt.

Ihr dürft nicht vergessen, dass es mehr Bücher über Schach gibt, als über alle anderen Sportarten zusammen! Und obwohl ich selbst über 4.000 Schachbücher besitze, kenne ich einige Menschen, die noch viel mehr haben!

Von meinen Freunden wird meine Bibliothek sogar lediglich als "gut" bezeichnet.

Ich habe also diese Freunde gebeten mir eine Liste von deren Lieblingsbüchern zu erstellen, und mir fiel dabei auf, dass einige Bücher wieder und wieder genannt wurden, was schon wirklich viel über diese Bücher aussagt.

 

YASSER SEIRAWAN

phpIG1UUf.jpeg

 

Ein Großmeister und vierfacher Gewinner der US Schachmeisterschaften. Yasser ist auch ein fantstischer Autor und hat selbst viele gute Schachbücher geschrieben.

Seine Play Winning Chess  Serie ist sehr beliebt bei Spielern vom Anfänger bis zu einer ELO Zahl von etwa 1800. Sein Buch (zusammen mit dem Co-Autor George Stefanovic) über den Revachekampf von Fischer und Spassky  1992 (No Regrets: Fischer-Spassky 1992), ist eines der besten Schachbücher die je geschrieben worden sind, und sein letztes Buch, Chess Duels: My Games With the World Champions , ist einfach toll zu lesen.

Yasser stimmt mit mir überein, dass eine solche Liste immer sehr subjektiv ist, aber er gab mir trotzdem eine Liste seiner Lieblingsschachbücher:

  • TAL-BOTVINNIK, 1960 von Mikhail Tal
  • MY 60 MEMORABLE GAMES von Robert Fischer
  • THE LIFE & GAMES OF MIKHAIL TAL von Tal
  • ZURICH INTERNATIONAL CHESS TOURNAMENT 1953 von David Bronstein (der Originaltitel war: The Chess Struggle in Practice)
  • MY BEST GAMES OF CHESS, VOLUMES ONE AND TWO von Alexander Alekhine
  • GRANDMASTER OF CHESS: THE EARLY GAMES OF PAUL KERES von Paul Keres
  • GRANDMASTER OF CHESS: THE MIDDLE YEARS OF PAUL KERES von Paul Keres
  • GRANDMASTER OF CHESS: THE LATER YEARS OF PAUL KERES von Paul Keres
  • GRANDMASTER PREPARATION von Lev Polugaevsky

Seirawan sagt: "All diese Bücher haben mich von Anfang bis Ende gefesselt. Die meisten habe ich sogar mehrmals gelesen. Anstatt von Lieblingsbüchern spreche ich aber lieber von Lieblinsautoren. Ich mag besonders Larsen, Bronstein, Tal, Kasparov, Karpov, Silman, Nunn, Watson und Christiansen. Deren Arbeit steht einfach eine Stufe über der von anderen, auch sehr guten, Autoren. Ich bin aber auch schon sehr gespannt auf die Biografien von Carlsen, Caruana, Aronian, Nakamura…"

 

JOHN DONALDSON

phplIuxd1.jpeg

image via wikipedia

John ist ein Internationaler Meister, sechsmaliger Kapitän der U.S. Schacholympiadenmannschaft, Schachhistoriker und Autor von vielen Schachbüchern wie z.B. seinen beiden Meisterwerken über Akiba Rubinstein (Co-Autor hier war Nikolay Minev). John arbeitet momentan an einem ultimativen Buch über Fischer. Ich verfolge seine Autorenarbeit schon länger, und wenn ich hier schreibe dass es ein ultimatives Buch über Fischer werden wird, dann meine ich das auch genauso!

Da ich wußte, dass John gerade in sein Fischer Projekt vertieft war, dachte ich nicht, dass er mir auf meine Anfrage bezüglich einer Bestenliste antworten würde, aber er nannte mir spontan ein Buch, das auch eines meiner Lieblingsbücher ist:

  • SECOND PIATIGORSKY CUP von Gregor Piatigorsky und Isaac Kashdan

Seine genaue Antwort war: “Ich würde das Buch "The Second Piatigorsky Cup" wählen, indem 8 Teilnehmer all ihre eigenen Partien kommentieren (Donner immerhin 9 und Bobby leider nur eine), denn ich liebe es Partien anzusehen, die von beiden Spielern kommentiert wurden.”

 

ANTHONY SAIDY

phpfrcmtG.jpeg

image via wikipedia

Dr. Anthony Saidy (der wahre Star des Fischer-Films) ist ein legendärer IM der viele Male gegen Fischer spielte, und auch eng mit ihm befreundet war. Er schlug auch viele große Spieler, wie z.B. Korchnoi, und nicht zuletzt besitzt er eine Schachbibliothek die meine in den Schatten stellt. Sein BuchThe Battle of Chess Ideas ist ein Klassiker der auch als E-Book für iOS erhältlich ist, und sein Buch The World of Chess, ist ein Buch, das jeder Schachfan der Welt sein eigen nennen sollte. Sein Werk von 1983, a Dialectical Novel, wurde von Harrison Salisbury, dem Pulitzer Preis Gewinner und Moskau Korrespondenten der New York Times, hochgelobt. 

Seine Liste:

  • RETI’S MODERN IDEAS IN CHESS von Richard Reti (“Poetisch geschrieben”)
  • MASTERS OF THE CHESSBOARD von Richard Reti
  • THE GAME OF CHESS von Siegbert Tarrasch (“ganze Generationen lernten das Schachspielen anhand dieses Buches!”)
  • MY BEST GAMES OF CHESS, VOLUMES ONE AND TWO von Alexander Alekhine
  • THE HYPERMODERN CHESS GAME von Savielly Tartakower ("Leider" gibt es dieses Buch nur in Deutsch)
  • MY 60 MEMORABLE GAMES von Robert Fischer
  • ZURICH INTERNATIONAL CHESS TOURNAMENT 1953 von David Bronstein
  • SOVIET CHESS 1917-1991 von Andy Soltis
  • THE HUMAN SIDE OF CHESS: THE GREAT MASTERS AND THEIR GAMES von Fred Reinfeld
  • THE DEFENSE von Vladimir Nabokov (“Die beste Schach Novelle”)
  • MY SYSTEM von Aron Nimzowitsch
  • MIKHAIL BOTVINNIK: THE LIFE AND GAMES OF A WORLD CHESS CHAMPION von Andrew Soltis 

 

DANIEL RENSCH

phpzg8fnM.jpeg

image via East Valley Tribune

Rensch ist ein internationaler Meister und Oberstleutnant bei Chess.com.

Seine Liste (nicht zwingenderweise in dieser Reihenfolge):

  • ZURICH INTERNATIONAL CHESS TOURNAMENT 1953 von David Bronstein
  • DYNAMIC CHESS STRATEGY von Mihai Suba
  • TAL-BOTVINNIK, 1960 von Mikhail Tal
  • HOW TO REASSESS YOUR CHESS von Jeremy Silman
  • UNDERSTANDING CHESS MOVE BY MOVE von John Nunn
  • ROAD TO CHESS IMPROVEMENT von Alex Yermolinsky

Und hier ist Rensch´s Liste für "Schach-Studenten"

  • RUSSIAN CHESS COURSE, VOLUMES 1 AND 2 von Lev Alburt 
  • MY SYSTEM von Aron Nimzowitsch
  • ZURICH INTERNATIONAL CHESS TOURNAMENT 1953 von David Bronstein
  • CAPABLANCA’S BEST CHESS ENDINGS von Irving Chernov
  • MY 60 MEMORABLE GAMES von Robert Fischer
  • PAWN STRUCTURE CHESS von Andy Soltis
  • PAWN POWER IN CHESS von Hans Kmoch
  • WINNING PAWN STRUCTURES von Alexander Baburin
  • THE INNER GAME OF CHESS von Andy Soltis
  • ESSENTIAL CHESS ENDINGS VOLUME 1 von Jeremy Silman
  • HOW TO REASSESS YOUR CHESS von Jeremy Silman
  • DYNAMIC CHESS STRATEGY von Mihai Suba
  • UNDERSTANDING CHESS MOVE BY MOVE von John Nunn
  • DVORETSKY’S ENDGAME MANUAL von Mark Dvoretsky 
  • FUNDAMENTAL CHESS ENDINGS von Karsten Muller and Frank Lamprecht 
  • ENDGAME VIRTUOSO von Vassily Smyslov
  • CHESS PUZZLE BOOK von John Nunn
  • CHESS TRAINING POCKET BOOK von Lev Alburt 
  • MEINE BESTEN SPIELE von jedem Weltmeister. 
  • PRACTICAL CHESS ENDINGS von Paul Keres
  • SCHOOL OF CHESS EXCELLENCE SERIES von Mark Dvoretsky 
  • ROAD TO CHESS IMPROVEMENT von Alex Yermolinsky 

[Nachtrag von IM Rensch: "Ich fühl mich wie ein A****, weil ich die Great Predecessor Serie von Kasparov vergessen habe. Diese Bücher sind einfach phänomenal und monumental und meiner Meinung nach, vielleicht Kasparovs größter Beitrag zum Schach überhaupt! Die sechs Lieblingsbücher, die ich genannt habe, sind ausserdem die 6 unterhaltsamsten und nicht notwendigerweise die lehrreichsten Bücher"

JACK PETERS

phpN7wjqm.jpeg

image via wikipedia

IM Jack Peters dominierte das südkalifornische Schach über 2 Dekaden lang und ist der Autor verschiedener Schachbücher. Er schrieb die Schachkolumne für die Los Angeles Times von 1982 bis 2011 und unterrichtet nun Schach an der University of Southern California.

Peters sagt: "Ich glaube nicht dass es EIN bestes Schachbuch gibt. Jedes gute Schachbuch kann großartig sein, wenn du es zum richtigen Zeitpunkt in die Hände bekommst und den Autor verstehst. Meine Liste ist also nur eine Liste von Schachbüchern die mich wirklich beeindruckt haben, und in keiner spezifischen Reihenfolge."

  • CHESS PRAXIS von Aron Nimzowitsch
  • MY BEST GAMES OF CHESS, VOLUMES ONE AND TWO von Alexander Alekhine
  • MY 60 MEMORABLE GAMES von Robert Fischer
  • 100 SELECTED GAMES OF CHESS von Mikhail Botvinnik
  • MARSHALL'S BEST GAMES OF CHESS von Frank Marshall
  • BASIC CHESS ENDINGS von Reuben Fine
  • CHESS ENDINGS: ESSENTIAL KNOWLEDGE von Yuri Averbakh
  • THE WORLD’S GREAT CHESS GAMES von Reuben Fine
  • THE SOVIET SCHOOL OF CHESS von Alexander Kotov und Mikhail Yudovich
  • CHESS INFORMANT #11

  

CYRUS LAKDAWALA

phpN9M02j.jpeg

image via Chess.com

Cyrus ist ein Internationaler Meister, begehrter Schachlehrer und einer der gefragtesten Schachjournalisten der Welt.

Seine Liste:

  • HOW TO REASSESS YOUR CHESS von Jeremy Silman
  • CHESS SECRETS I LEARNED FROM THE MASTERS von Edward Lasker
  • CAPABLANCA'S BEST CHESS ENDINGS von Irving Chernev
  • ENDGAME STRATEGY von Mikhail Shereshevsky
  • MASTERING THE ENDGAME, VOLUME 1 von Mikhail Shereshevsky
  • MASTERING THE ENDGAME, VOLUME 2 von Mikhail Shereshevsky
  • CHESS IS MY LIFE von Victor Korchnoi
  • MY 60 MEMORABLE GAMES von Robert Fischer
  • ZURICH INTERNATIONAL CHESS TOURNAMENT 1953 von David Bronstein
  • TAL-BOTVINNIK, 1960 von Mikhail Tal
  • DVORETSKY’S ANALYTICAL MANUAL von Mark Dvoretsky
  • THINK LIKE A GRANDMASTER von Alexander Kotov

 

DAVID PRUESS

David+Pruess.JPG

image via blogspot

David Pruess ist ein starker Internationaler Meister, ohne den Chess.com heute nicht wäre, was Chess.com heute ist. Außerdem ist er der beste Rapper von Chess.com.

David sagt: “Es kommt darauf an, wie man "bestes Schachbuch" definiert. Das interessanteste oder das lehrreichste? Gut für einen Spieler mit einer ELO von 1200 oder für einen mit einer ELO von 2400? Ich nenne deshalb einfach Bücher, die meine Schachkarriere am meisten beeinflusst haben, und gleichermaßen interessant und lehrreich sind. Die Reihenfolge ist chronologisch. Das erste Buch habe ich also zuerst gelesen und das zwölfte lese ich jetzt gerade"

David's Liste:

  • WINNING CHESS STRATEGY von Seirawan und Silman
  • CHESS PRAXIS von Aron Nimzowitsch
  • MODERN IDEAS IN CHESS von Richard Reti
  • NEW YORK 1924, Partiekommentar von Alexander Alekhine
  • MY BEST GAMES OF CHESS, VOLUMES ONE AND TWO von Alexander Alekhine
  • GRANDMASTER PREPARATION von Lev Polugaevsky
  • CHILD OF CHANGE von Garry Kasparov
  • ENDGAME STRATEGY von Mikhail Shereshevsky
  • TAL-BOTVINNIK, 1960 von Mikhail Tal
  • THE ART OF THE MIDDLEGAME von Paul Keres und Alexander Kotov (hauptsächlich die Keres Kapitel)
  • THE SORCERER'S APPRENTICE von David Bronstein
  • MY GREAT PREDECESSORS VOLUMES 1-5 von Garry Kasparov (ich habe diese Serie noch nicht fertig gelesen, aber sie ist wirklich gut).

“Meine Absolute Nummer 1 ist aber Grandmaster Preparation von Polugaevsky, der zusammen mit Kasparov mein Lieblings-Schachautor ist”. David Pruess. 

 

JOHN WATSON

phpJ5y5pR.jpeg

image via wikipedia

Ein Internationaler Meister und einer der besten Schachtrainer der Welt. Watson hat schon fast Legendenstatus als Eröffnungstheoretiker und Schachdenker. Er gibt wöchentliche Eröffnungskurse am ICC und schreibt eine monatliche Kolumne auf ChessPublishing.com.  

Er hat über 30 Schachbücher geschrieben, darunter eine revolutionäre Serie über die englische Eröffnung, diverse Bücher über die französische Verteidigung, eine 4-teilige Serie mit dem Namen Mastering the Chess Openings und den preisgekrönten Doppelband Secrets of Modern Chess Strategy: Advances since Nimzowitsch und Chess Strategy in Action. Sein letzes Buch, das er zusammen mit Eric Schiller verfasste, ist eine Überarbeitung von Taming the Wild Chess Openings und wird vom New in Chess Verlag, im Frühjahr veröffentlicht werden.

Watson's Liste:

  • MY SYSTEM von Aron Nimzowitsch
  • SOVIET CHESS 1917-1991 von Andy Soltis
  • EMINENT VICTORIAN CHESS PLAYERS von Tim Harding
  • THE LIFE & GAMES OF MIKHAIL TAL von Mikhail Tal
  • SEVEN DEADLY CHESS SINS von Jonathan Rowson
  • VAN PERLO’S ENDGAME TACTICS von Van Perlo
  • FIRE ON BOARD: SHIROV’S BEST GAMES (Volumes 1 and 2) von Alexei Shirov
  • THE KING: CHESS PIECES von Jan Hein Donner
  • Genna Sosonko’s Sammlung von Aufsätzen, speziell RUSSIAN SILHOUETTES, THE RELIABLE PAST, und SMART CHIP FROM ST PETERBURG
  • CHESS DUELS von Yasser Seirawan
  • HOW TO REASSESS YOUR CHESS 4th edition von Jeremy Silman

 

JEREMY SILMAN

phpOFLLoP.jpeg

image via wikipedia

Kommen wir also zu meinen eigenen Lieblingsbüchern. Natürlich find ich eine große Anzahl an Schachbüchern wirklich toll, und kann hier nur eine kleine Auswahl davon präsentieren:

 Die besten Schachpartiensammlungen

phpx2YMz7.jpeg

  • TAL-BOTVINNIK, 1960 von Mikhail Tal
  • THE LIFE & GAMES OF MIKHAIL TAL von Mikhail Tal
  • 100 SELECTED GAMES OF CHESS von Mikhail Botvinnik

Dieses Buch sollte einfach jeder haben und sich durch die Züge von Botvinnik spielen und seine Anmerkungen dazu lesen.

  • SECOND PIATIGORSKY CUP von Gregor Piatigorsky und Isaac Kashdan
  • NO REGRETS: FISCHER-SPASSKY 1992 von Yasser Seirawan und George Stefanovic
  • MARSHALL'S BEST GAMES OF CHESS von Frank Marshall

Wirklich unterhaltsam!

  • CHESS PRAXIS von Aron Nimzowitsch

Ich liebe die Chess Praxis einfach!

  • MY BEST GAMES OF CHESS, VOLUMES ONE AND TWO von Alexander Alekhine

Du bist kein Schachspieler, wenn du diese beiden Bücher nicht gelesen hast.

  • GRANDMASTER OF CHESS: THE EARLY GAMES OF PAUL KERES von Paul Keres
  • GRANDMASTER OF CHESS: THE MIDDLE YEARS OF PAUL KERES von Paul Keres
  • GRANDMASTER OF CHESS: THE LATER YEARS OF PAUL KERES von Paul Keres
  • BENT LARSEN’S BEST GAMES von Bent Larsen

Die erste Auflage war schon eines der besten Schachbücher aller Zeiten, und die von New In Chess veröffentlichte Neuauflage ist sogar noch besser!

  • THE LIFE AND GAMES OF AKIVA RUBINSTEIN, Volumes 1 & 2 von John Donaldson und Nikolay Minev

Wenn du ein Rubinstein Fan bist, sind diese beiden Bücher genial für dich.

  • MY BEST GAMES OF CHESS 1935-1957 von Vasily Smyslov

Die Partien sind großartig und die Kommentare glasklar.

  • TIGRAN PETROSIAN HIS LIFE AND GAMES von Vik Vasiliev

Ich habe einige Bücher über Petrosian, und dies ist das beste.

  • KARPOV’S STRATEGIC WINS VOLUMES 1 & 2 von Tibor Karolyi

Mr. Karolyi veröffentlicht ein tolles Buch nach dem anderen. Als Karpov Fan finde ich diese beiden besonders gut.

  • JUDIT POLGAR TEACHES CHESS, VOLUMES 1-3 von Judit Polgar

Gut geschrieben und sehr persönlich. Diese Bücher sind sowohl autobiografisch als auch voller Schachwissen. Die tollen Fotos machen die Bücher noch besser, als sie ohnehin schon sind.

 

Mittelspiel

php6V0Msu.jpeg

  • THE ART OF THE MIDDLEGAME von Paul Keres und Alexander Kotov

Einfach, verständlich und lehrreich. Ich liebe es!

  • THINK LIKE A GRANDMASTER von Alexander Kotov

Ein Klassiker.

  • FISCHER: HIS APPROACH TO CHESS von Elie Agur

Ein Buch das sehr unterschätzt wird. Der Autor ordnet Fischers Partien in verschiedene Themen um zu veranschaulichen, wie Fischer verschiedene Positionen behandelte. Also haben wir hier, statt einer weiteren Partiensammlung, ein Mittelspiel-Buch, das nur Fischer Partien beinhaltet.

 

Endspiel

phpPj1VCp.jpeg

  • CAPABLANCA'S BEST CHESS ENDINGS von Irving Chernev

Ein Genuß.

  • ENDGAME STRATEGY von Mikhail Shereshevsky

Sehr lehrreich.

 

Taktiken

phpYe7gU8.jpeg

  • CHESS GEMS: 1,000 COMBINATIONS YOU SHOULD KNOW von Igor Sukhin

Dieses eher unbekannte Buch sollte eigentlich viel bekannter sein als es ist. Es beinhaltet nicht nur unglaubliche Partien, geniale Puzzles und sinnvolle Anmerkungen, sondern es behandelt auch die Schachgeschichte und führt den Leser Schritt für Schritt auf eine taktische Zeitreise die im 12. Jahrhundert beginnt und über Greco bis in die heutige Neuzeit führt. Der Autor hat dieses Buch mit viel Liebe und Hingabe geschrieben und wenn du auf Taktiken stehst, wirst du kein unterhaltsameres Buch als dieses finden!

  • THE ART OF THE CHESS COMBINATION von Eugene Znosko-Borovsky

Als ich 14 Jahre alt war, war ich ein taktischer Tollpatsch. Nachdem ich dieses Buch von Anfang bis Ende gelesen hatte, stieg meine Taktikzahl von 1300 auf 2100!

 

 

Geschichte

php2YN0Cz.jpeg

  • PACHMAN’S DECISIVE GAMES von Ludek Pachman

Ich weis gar nicht mehr, wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe. Nein, es ist nicht über Pachmans Spiele. Es geht über die Schlüsselmomente in seinen großen Turnieren. Er beschreibt, wie es zu den entscheidenden Momenten kam und präsentiert dann das alles entscheidende Spiel mit großartigen Kommentaren. Die Turniertabelle wird nachgefügt. Man kann viel von diesen Spielen lernen und die Schachgeschichte kommt dabei nicht zu kurz.

  • SOVIET CHESS 1917-1991 von Andy Soltis

Wenn Andy in Form ist, kann er großartiges leisten. Dieses Werk ist sein Meisterstück.

  • MIKHAIL BOTVINNIK: THE LIFE AND GAMES OF A WORLD CHESS CHAMPION von Andy Soltis

Ein weiteres MUSS von Andy Soltis.

  • FRANK MARSHALL, UNITED STATES CHESS CHAMPION von Andy Soltis

Der dritte Volltreffer von Soltis.

  • THE HUMAN SIDE OF CHESS: THE GREAT MASTERS AND THEIR GAMES von Fred Reinfeld

Großartig zu lesen. Es ist einfach ein Fakt, dass Reinfeld, Chernev und Edward Lasker supertolle Bücher geschrieben haben.

  • BLINDFOLD CHESS von Eliot Hearst und John Knott

Wenn du dich für Schachgeschichte oder Blindschach interessierst ist dieses fantastische Buch ein absolutes MUSS!

  • THE KING: CHESS PIECES von Jan Hein Donner

Humorvoll geschrieben gibt dieses Buch faszinierende Einblicke in die Schachwelt. Das kann man ruhig auch 2 mal lesen!

  • A. ALEKHINE: AGONY OF A CHESS GENIUS von Pablo Moran

Liebevoll recherchiert und emotional geschrieben.

  • ARON NIMZOWITSCH: ON THE ROAD TO CHESS MASTERY, 1886-1924 von Per Skjoldager und Jorn Erik Nielsen

Episch. Spiele und Tabellen und eine komplette Biografie. Es zeigt Nimzowitsch in einem Licht, das du noch nie zuvor gesehen hast.

  • THE TURK, CHESS AUTOMATON von Gerald M. Levitt

Das beste Buch zu diesem Thema. Absolut Faszinierend.

  • MY GREAT PREDECESSORS VOLUMES 1-5 von Garry Kasparov

Viele Kritiker haben diese Bücher kritisiert, aber das völlig zu unrecht! Diese 5 Bände bieten nicht nur eine Vielzahl von sehr gut analysierten Partien, sondern sie sind auch eine komplette und einfach zu lesende Geschichte der Schachhistorie, vom ersten Weltmeister bis heute. Ich muss Seirawan recht geben. Von einigen Schachautoren kann man einfach jedes Buch lesen:

  • Genna Sosonko’s intime Geschichten über Schachgrößen (The World Champions I Knew, Russian Silhouettes, Smart Chip From St. Petersburg, etc.).
  • Edward Winter’s historische Entdeckungen der Schachgeschichte (Chess Explorations, Capablanca, Chess Facts und Fables, etc.).
  • Tibor Karolyi’s Welle von großartigen Publikationen (Mikhail Tal’s Best Games, Endgame Virtuoso Anatoly Karpov, etc.).
  • Alle Nunn-Bücher sind einfach nur gut.
  • Lakdawala spezialisiert sich auf Partien und Eröffnungsbücher und all seine Werke sind einfach extrem lehrreich und unterhaltsam.
  • John Watson ist ein Theoriemonster und ein Denker. Wenn du also auf tiefe Eröffnungstheorie stehst oder auf lang vorausgeplante Taktiken, dann ist Watson dein Mann!

Und so weiter und so fort. Es gibt heutzutage einfach dutzende guter Schachautoren (Boris Avrukh, Jacob Aagaard, David Vigorito, Mihail Marin, usw.).

Um sich seinen Weg durch den Dschungel der Bücher zu bahnen, muss ein Schachspieler genau wissen, was er sucht. Wenn du nach einem Eröffnungsbuch suchst, solltest du bekannte Eröffnungs-Theoretiker suchen. Wenn es eine Anleitung ist, suchst du einen Autor, der Spieler auf deinem Niveau anspricht (etwas kaufen, das zu weit fortgeschritten ist, hilft dir überhaupt nichts). Dies bedeutet, dass ein klassisches Buch, das von vielen Menschen verehrt wird, für dich nicht besonders nützlich sein könnte.

Deshalb habe ich, als ich die fünf  von Nimzowitsch persönlich signierten Originalausgaben von My System geerbt habe (vielleicht die einzig signierten Exemplare die noch existieren?),  sie einem Schachhistoriker geschenkt. Denn meine Bibliothek soll nützlich und kein Museum sein, und ich denke, dass so ein Schatz von jemandem besessen werden sollte, der sich darum kümmert. So ist der Kauf eines teuren, gefeierten Buches der Himmel für einen Spieler, und eine Geldverschwendung für einen anderen.

Nach allem was wir jetzt wissen, ist ein Schachbuch etwas sehr persönliches. Es kann sehr frustrierend sein (man liest ein paar Seiten, merkt, dass man zu Tode gelangweilt ist, und stellt es in das Regal, um es nie wieder zu berühren), oder es kann eine Offenbarung sein (das Buch scheint all deine Schwächen zu kennen und genau die Lösungsvorschläge zu beinhalten die du schon immer wissen wolltest).

Wenn du sorgfältig auswählst, wird dir deine Schach-Bibliothek ein Leben lang Freude bereiten.


RELATED STUDY MATERIAL

Mehr von IM Silman
Die extrem wichtige Manipulation von Bauernstrukturen

Die extrem wichtige Manipulation von Bauernstrukturen

Wer war Henry Ernest Atkins?

Wer war Henry Ernest Atkins?