Efim Geller gegen Bobby Fischer

Efim Geller gegen Bobby Fischer

IM Silman
21.12.2017, 00:00 |
34 | Andere

In meinem Artikel "Efim Geller - Der Killer" stellte ich die Pionierarbeit von Efim Geller in der Königsindischen Verteidigung vor. Mikhail Botvinnik beschrieb sie mit den Worten “Vor Geller haben wir die Königsindische Verteidigung nicht verstanden”.

Ich beschrieb sein Abschneiden gegen die Besten der Besten und seine positive Bilanz gegen 5 der 6 Weltmeister, gegen die er gespielt hatte (Botvinnik, Fischer, Petrosian, Smyslov und Tal - nur gegen Spassky hatte er eine negative Bilanz).

Geller war ein fantastischer Eröffnungstheoretiker und deswegen ein wahrer Meister in vielen Eröffnungen, besonders aber im Sizilianisch (mit beiden Seiten).

efim geller

Geller via Wikipedia

Geller schrieb in seinem Buch Application of Chess Theory (Anwendung der Schachtheorie): “"Von Zeit zu Zeit sehe ich wie viele andere Spieler durch meine eigenen Partien früherer Jahre und analysiere Stellungen und Varianten, die in der Praxis entstanden sind und versuche, neue Ideen und Pläne zu finden. Diese Suche ist oft erschöpfend, aber manchmal kann man eine Variante genauer und detaillierter ausarbeiten. In einem bekannten Schema werden Nuancen gefunden und Intuition wird durch Wissen verstärkt."

“Heute würde ich statt 10.f5 wahrscheinlich 10.Kh1 ziehen, um meine Karten noch nicht offenzulegen, die Spannung im Zentrum aufrechtzuerhalten und mir überlegen, ob ich den Bauern eventuell schon vor der Rochade auf f4 ziehen soll. Schließlich hätte Schach ja 9.f4 nicht nur mit 9...Dc7, sondern mit dem flexibleren Zug 9...Tc8 beantworten können, um seine Dame nicht frühzeitig festzulegen. Macht das einen Unterschied? Ich glaube schon, weil sich Schach keineswegs immer auf eine einfache Umsetzung von Zügen reduziert.”

Geller hat eine Fantastillion von Partien mit der sizilianischen Eröffnung gespielt. Anstatt aber jetzt hunderte dieser Partien zu zeigen, zeige ich nur, wie Geller in den Partien gegen Bobby Fischer spielte, die nicht in einem Remis endeten.

Nachdem er Fischer mit Weiß in einem Najdorf-Sizilianer besiegt hatte, gewann Geller auch die nächste Partie. Es war wieder eine Sizilianische Eröffnung, nur dieses mal führte Geller die schwarzen Figuren!

Diese beiden Partien stammen aus dem Jahr 1962 und Fischer war noch jung. 5 Jahre später war Fischer jedoch schon fast auf dem Höhepunkt seiner Karriere und jeder erwartete einen klaren Sieg des Amerikaners. Stattdessen verfing er sich in wilden Taktiken und die Partie endete in einem Desaster. Geller gewann in nur 23 Zügen.


Wenn ein totales Chaos auf dem Brett war, waren Gellers Nerven denen von Fischer überlegen. Im Schach gibt es immer jemanden, dessen Spielstil einem zum Wahnsinn treibt. Geller und Tal waren solche Spieler.

Hier ist eine weitere Partie dieser Art. Fischer gewann das Turnier in Monte Carlo vor Smyslov und Geller. Fischers verlor bei diesem Turnier nur eine einzige Partie..... richtig...... gegen Geller!


Für alle Fischer Fans habe ich natürlich auch den einzigen Sieg von Fischer gegen Geller nach einer Sizilianischen Eröffnung:

PUZZLE TIME

Zuerst aber noch ein Hinweis: Viele wissen noch nicht, dass sie bei diesen Aufgaben das Fragezeichen unten links auf dem Brett anklicken können, um verschiedene Hinweise zu erhalten. Ein weiteres Problem sind alternative Züge. Ja, es gibt viele Situationen, in denen es mehr als einen wirklich guten Zug gibt (oder sogar mehrere Wege, die zu einem Matt führen!). Wenn das passiert, denken viele, dass ich diese Optionen nicht gesehen habe, aber das habe ich nicht! Das Problem ist, dass die Software nur einen "besten" Zug erlaubt. Normalerweise habe ich dann diese Züge in den Bemerkungen erwähnt.

OK, jetzt wünsche ich Euch viel Spaß und vergesst nicht, die Hinweise zu lesen!

PUZZLE 1



PUZZLE 2



PUZZLE 3

PUZZLE 4

Mehr von IM Silman
Wie man Schachmuster lernt

Wie man Schachmuster lernt

Die extrem wichtige Manipulation von Bauernstrukturen

Die extrem wichtige Manipulation von Bauernstrukturen