Artikel
Wer kennt klassische Partien besser als Magnus Carlsen?

Wer kennt klassische Partien besser als Magnus Carlsen?

Gserper
|
89 | Andere

Heutzutage haben angehende Schachspieler Zugang zu einer riesigen Menge an Informationen. Datenbanken, Online-Trainingskurse, Bücher, Magazine, Software, YouTube-Videos... Es gibt nichts, was es nicht gibt. Hört sich toll an, oder? Die andere Seite der Medaille ist aber, dass es praktisch unmöglich ist, auch nur einen Bruchteil dieser Informationen aufzunehmen. Außerdem ist die Qualität vieler dieser Quellen, gelinde gesagt, ziemlich fraglich.

Ich bin aber kurz nach der Steinzeit aufgewachsen und da war jedes neue Schachbuch ein großes Ereignis! Ich bin sofort in ein Geschäft geeilt, um es zu kaufen, bevor das Buch in zwei oder drei Tagen vollständig vergriffen war. Da es kaum Schachbücher gab, hatte ich nicht viele und daher habe ich sie wieder und wieder gelesen und schließlich kannte ich diese Bücher fast auswendig.

Ich erinnere mich heute noch an ein lustiges Spiel, das ich zusammen mit dem zukünftigen Großmeister Michail Brodsky gespielt habe. Einer von uns hat einen zufälligen Kommentar aus einem Buch zitiert und der andere musste raten, woher er stammt. Ich habe dann zum Beispiel gesagt: "Diese passive Verteidigung hat mich immer depressiv gemacht" und Michail hat geantwortet: "Karpovs ausgewählte Partien", Karpov-Zaitsev, Russische Meisterschaft 1970, der Kommentar nach 1...c6.

Machen wir einen Sprung in die Gegenwart und zu einem Twitter-Video, in dem Magnus Carlsen klassische Partien errät. Dieses Video wurde sehr oft regetweetet und die Reaktionen von Nicht-Schachspielern auf dieses Video sind ziemlich lustig. Sie erinnern mich irgendwie daran, wie ich meine Klassenkameraden in der fünften Klasse beeindruckt habe, als ich ihnen sagte, dass sie jedes Feld auf einem Schachbrett nennen könnten und ich würde ihnen sagen, welche Farbe dieses Feld hat, ohne dabei auf das Brett zu sehen. Sie waren erstaunt, welch ein phänomenales Gedächtnis ich hatte. Ich habe ihnen nie gesagt, dass wohl jeder Spieler mit einem Rating über 1500 diese Aufgabe leicht lösen kann, und als Nächstes habe ich sowieso mit verbundenen Augen gegen sie gespielt!

Der Moment, in dem Carlsen nach nur zwei Zügen die Partie Zapata - Anand nannte, kam der breiten Öffentlichkeit wie eine Art Zauberei vor. Jetzt macht ein kleines Experiment. Geht in Euren örtlichen Schachclub und sagt einem Titelträger, dass Ihr ihm eine sehr berühmtes klassische Partie zeigen werdet und er muss so schnell wie möglich erraten, um welche Partie es sich handelt. Ich wette, dass sie bereits nach den Zügen 1.e4 e5 2. Sf3 d6 wie aus der Pistole geschossen antworten: "Die Partie Paul Morphy gegen Karl von Braunschweig und Graf Isoard!"

Magnus hat aber auch die Partie aus dem ersten Harry-Potter-Film richtig erraten! Eigentlich wäre ich aber schockiert gewesen, wenn er es nicht getan hätte. Warum? Ich gebe Euch ein einfaches Beispiel. Dies ist eine sehr alte sowjetische Märchengeschichte. Praktische die Harry Potter Geschichte meiner Generation. Wenn Ihr kein Russisch sprecht, könnt Ihr gleich auf 4:10 vorspringen.

Als Kinder haben wir die Bauchtänzerinnen, die versuchten, den Protagonisten abzulenken, wahrscheinlich nicht einmal bemerkt, aber jedes sowjetische Schulkind wird sich sofort an das erstickte Matt aus diesem Film erinnern.

Ich habe jetzt für Euch einen Test zusammengestellt, der selbst für Carlsen eine Herausforderung darstellen würde. Das Konzept ist ganz einfach. Seht Euch die folgende Stellung an. Ich bin sicher, dass die meisten von Euch die Partie erkennen werden, weil sie genau wegen dieser Schlussstellung bekannt ist:

Hättet Ihr die Partie aber auch erkannt, wenn ich Euch die Stellung gezeigt hätte, die ein paar Züge früher auf dem Brett war?

Ihr müsst also eine berühmte klassische Partie anhand der Stellung erraten, die vor dem Moment, der die Partie berühmt gemacht hat, auf dem Brett war. Seid Ihr bereit?

Stellung #1

Stellung #2

Stellung #3

Stellung #4

Stellung #5

Das war gar nicht so einfach, oder? Ich schätze, dass Carlsen hier vielleicht 3, maximal 4 Partien richtig erraten hätte.

Hier sind die Lösungen:

Partie #1:

Ja, das ist die berühmte Partie, in der Aljechin seine Kanone aufgebaut hat.

Partie #2

Das vielleicht überraschendste Schachmatt in der Geschichte der Weltmeisterschaften.

Partie #3

Shorts berühmte Königswanderung.

Partie # 4

Einer der berühmtesten Züge in der Schachgeschichte.

Partie #5

Eine der besten Partien aller Zeiten!

Bewerten wir die Ergebnisse:

0 Richtige  - Lass Dich nicht entmutigen. Wie ich bereits oben erwähnt habe, wäre dies selbst für den Weltmeister ein sehr herausfordernder Test!

1-2 Richtige - Du bist ein wahrer Schachliebhaber, der klassische Partien sehr gut kennt!

3-4 Richtige - Fantastisch! Auf Augenhöhe mit Carlsen!

5 Richtige - Bei allem Respekt. Versuch doch das nächste Mal die Aufgaben ohne Hilfe von Datenbanken zu lösen!

Schreibt doch Euer Ergebnis in die Kommentare und auch Eure Meinung darüber, wie viele Partien Magnus Carlsen Eurer Meinung nach richtig erraten hätte.

Mehr von GM Gserper
Wie man Partien auf der langen Diagonale gewinnt

Wie man Partien auf der langen Diagonale gewinnt

Der tödliche Eröffnungs-Aufbau

Der tödliche Eröffnungs-Aufbau