x
Schach - Spielen & Lernen

Chess.com

KOSTENLOS - Im Google Spiel

KOSTENLOS - im Win Phone Store

ANZEIGEN
3 Gewinner in Moskau und eine Rolex für Nakamura

3 Gewinner in Moskau und eine Rolex für Nakamura

Obwohl es in der sechsten Runde 3 Siege beim FIDE Grand Prix in Moskau gab, hat sich in der Tabellenspitze nicht viel verändert. Die Gewinner waren Hikaru Nakamura und Boris Gelfand, die jetzt beide "Plus 1" haben, sowie Michael Adams, der sich mit diesem Sieg wohl von seinen letzten 3 Niederlagen erholt hat.

Nakamura bekommt eine Rolex überreicht. | Foto: Maria Emelianova.

Ding Liren und Shakhriyar Mamedyarov führen den Moskau Grand Prix weiterhin gemeinsam an, aber die Verfolgergruppe ist größer geworden. Neben Maxime Vachier-Lagrave, Peter Svidler, Alexander Grischuk und Teimour Radjabov, liegen nun auch Hikaru Nakamura und Boris Gelfand nur einen halben Punkt hinter dem Führungsduo zurück.

Nach der vierten Runde, nachdem er 4 Remis in Folge hatte, sagte Nakamura noch, dass seine Ergebnisse gar nicht so schlecht wären, wenn man davon absieht, dass 2 der Gewinner von Sharjah vor ihm lägen. Dann ließ er ein fünftes Remis folgen und konnte heute, einen Tag nach dem Ruhetag, endlich seine erste Partie gewinnen. Gerade noch rechtzeitig, um noch um den Turniersieg mitzuspielen.

Da wir gerade vom Ruhetag sprechen: Nakamura besuchte gestern den Zentralen Schachclub von Moskau am Gogolevsky Boulevard, wo ihm von Natalia Shevando, der Frau von Oleg Skortsov, sein Preis für den dreimaligen Sieg bei der Züricher Chess Challenge (gesponsort von Skvortsov) überreicht wurde: Eine Rolex Sea-Dweller!

null

Die Uhr hat eine spezielle Gravur: "ZCC hat trick 2015-16-17." | Foto: Maria Emelianova.

Nakamura besuchte den Club aber nicht alleine. Zusammen mit Hou Yifan besuchte er das Schachmuseum in selben Gebäude. Die beiden wurden vom Museumsdirektor Dimitry Oleynikov persönlich durch das Museum geführt und dieser half ihnen auch die Züge der letzten Partie des 1984-1985 Kampfes von Karpov gegen Kasparov nachzustellen!

null

Nakamura und Hou Yifan nahmen an einem berühmtesten Tische der Geschichte Platz. | Foto: Maria Emelianova.

Vielleicht war dieser Besuch ja eine Inspiration für Hikaru Nakamura bei der heutigen Partie gegen Ian Nepomniachtchi. Es war eine interessante Ansetzung. Nicht nur weil beide Spieler als wahre Strassenkämpfer am Schachbrett bekannt sind, sonder auch wegen des Vorfalls beim Welt Cup 2015 in Baku.

Die Partie hielt auch, was sie versprach. Nakamura gewann und er brauchte für seinen Sieg nur etwa 3 Stunden.

Er vermied eine lange theoretische Variante, die auf ein Schlagen des vergifteten Bauern geflogt wäre, und zog stattdessen 8.a3. "Ian überraschte mich mit 7...Db6, sagte Nakamura, "also habe ich mich entschieden, einfach Schach zu spielen."

Die Spieler kamen in eine sizilianische Partie mit Rochaden nach verschiedenen Seiten. Nach einem Bauernopfer im Zentrum bekam Weiß einen starken Angriff, aber mit einer korrekten Verteidigung hätte Schwarz ein Endspiel mit vielen Konterchancen erreichen können.

null

null

Nakamura mit seinem Sekundanten Kris Littlejohn. | Foto: Maria Emelianova.

Boris Gelfand, mit 48 Jahren der älteste Spieler der nicht in Sharjah dabei war, ist jetzt auch auf "Plus 1". Er gewann eine offene katalanische Partie gegen Pentala Harikrishna.

Schwarz stand eigentlich solide, aber mit dem ungeduldigen 23...c5 brachte sich Hari selbst in Schwierigkeiten. Gelfand übernahm die Initiative und hatte nach einem Springeropfer auf f7, das eigentlich garkein Opfer war, einen großen Vorteil. Hier ist die Partie, mit Anmerkungen beider Spieler:

null

Hari gibt die Partie auf. | Foto: Maria Emelianova.

Chess.com sprach mit Gelfand über seine Partie, seine Bücher und seinen Fussball Verein Ajax (Amsterdam).

Der dritte Gewinner des Tages war Michael Adams. Er litt schrecklich nach seinen 3 Niederlagen in Serie und der heutige Sieg hat ihm sicher gutgetan. Sein Gegner Ernesto Inarkiev spielt die Eröffnung nicht genau und fand sich deshalb schon früh in einer schlechten Stellung wieder. Da Adams dieses Mal keine Fehler machte, war das, was folgte, fast wie ein Freilos.

null

Adams erzielte heute seinen ersten Sieg. | Foto: Maria Emelianova.

Alle anderen Partien endeten Remis, was für Maxime Vachier-Lagrave, der große Schwierigkeiten gegen Ding Liren hatte, eine gute Nachricht war. Die Partie der beiden war extem kompliziert, und als jeder dachte, dass sich Weiß einen entscheidenden Vorteil erkämpft hatte, rettete sich Schwarz mit dem großartigen Zug 30...Txf4! Ganz Großes Kino!

null

MVL rettete sich gerade noch in ein Remis. Aufgrund der Grand Prix Gesamtwertung war dieses Remis auch extrem wichtig. | Foto: Maria Emelianova.

2017 Moskau Grand Prix | Tabelle nach der 6. Runde

Platz Gesetzt Land Titel Name ELO Punkte ELO+/-
1 4 GM Ding Liren 2773 4 6,9
5 GM Mamedyarov Shakhriyar 2772 4 5,3
3 1 GM Vachier-Lagrave Maxime 2795 3,5 -1,6
2 GM Nakamura Hikaru 2786 3,5 -0,3
6 GM Svidler Peter 2755 3,5 2
8 GM Grischuk Alexander 2750 3,5 1,4
12 GM Gelfand Boris 2724 3,5 7,9
13 GM Radjabov Teimour 2710 3,5 9
9 3 GM Giri Anish 2785 3 -5,7
15 GM Tomashevsky Evgeny 2696 3 3,4
18 GM Hammer Jon Ludvig 2621 3 9,3
12 7 GM Nepomniachtchi Ian 2751 2,5 -9,8
9 GM Harikrishna P. 2750 2,5 -7,9
14 GM Vallejo Pons Francisco 2710 2,5 -3,5
16 GM Hou Yifan 2652 2,5 2,7
17 GM Salem A.R. Saleh 2633 2,5 4,2
17 10 GM Adams Michael 2747 2 -8,7
18 11 GM Inarkiev Ernesto 2727 1,5 -14,6

null

Hat Maria hier die Belichtung an ihrer Fotokamera falsch eingestellt? Nein, denn wir hatten heute einen 15 Sekunden langen Stromausfall. Das selbe ist übrigends schon in Sharjah passiert, aber heute war nur noch eine Partie am laufen: Gelfand-Harikrishna. | Foto: Maria Emelianova. 

Die Auslosung der Freitags-Runde ergab folgende Partien: Nakamura-Ding, Mamedyarov-Grischuk, MVL-Radjabov, Svidler-Gelfand, Giri-Salem, Harikrishna-Tomashevsky, Hou-Hammer, Vallejo-Adams und Inarkiev-Nepomniachtchi.

Das Turnier geht noch bis zum 21. Mai. Gespielt werden 9 Runden nach Schweizer System. Die 18 Teilnehmer kämpfen um einen Preisfond von 130.000 Euro. Nach Moskau finden noch 2 weitere Grand Prix statt: im Juli in Genf und im November in Palma de Mallorca. Die ersten beiden der Gesamtwertung qualifizieren sich für das Kandidatenturnier 2018.

Turnier PGN herunterladen

Games from TWIC.


Ähnliche Artikel:

Jetzt Online