Karjakin und So verbuchen ihre ersten Siege in Shamkir

Karjakin und So verbuchen ihre ersten Siege in Shamkir

Weder die Nummer 2 der Welt, noch der Vize-Weltmeister hatten bis jetzt beim Shamkir Chess 2017 Turnier überzeugt, aber nach der heutigen Runde werden sie den Ruhetag etwas entspannter verbringen.

Alle Fotos sind von der offiziellen Turnierseite.

GM Wesley So und GM Sergey Karjakin starteten beide mit -1 in die fünfte Runde, aber es war genau dieses Duo, das die einzigen beiden Siege des Tages verbuchen konnte, und das waren noch nicht alle Gemeinsamkeiten. Beide mitzwanziger gewannen gegen ehemalige Weltmeister, die in den vierzigern sind und alle 4 Spieler, die in diesen beiden Partien involviert waren, haben jetzt 2.5 von 5 möglichen Punkten.

null

Im Gegensatz zu GM Magnus Carlsen, hat GM Sergey Karjakin seit der Weltmeisterschaft schon einen Friseur aufgesucht. Heute hat er GM Veselin Topalov rasiert.

Alle anderen Partien endeten Remis, was bedeutet, dass GM Shakhriyar Mamedyarov weiterhin führt, und sich die Anzahl der Verfolger, die nur einen halben Punkt hinter ihm lagen, halbiert hat.

Karjakin erzielte seinen Sieg gegen GM Veselin Topalov. Der Bulgare eröffnete mit der Caro-Kann Verteidigung die aber in eine französische Verteidigung mit einem Tempo weniger abgewandelt wurde, da Topalov nicht den Standartzug ...Lf5 zog. Weiß hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings schon zugelassen, dass sein d- für den c-Bauern getauscht wurde.

null

GM Veselin Topalov konnte seinen König nie in Sicherheit bringen.

Schwarz verschwendete dann noch mehr Tempi um sein Läuferpaar in Stellung zu bringen und den weißen Zentralbauern anzugreifen.

Karjakin bestrafte diese Unbedachtheit. Besonders 23. Sxe6 war ein toller Zug. Er bietet ein Damenopfer an, um eine Mattdrohung zu haben. Dies verdeutlicht, dass Topalov zuerst seinen König in Sicherheit bringen, und dann auf Materialgewinn hätte spielen sollen, und nicht anders herum.

null

Manchmal, wenn junge Spieler in die Weltelite aufsteigen, haben diese, bis sie sich an das Level der Weltspitze gewöhnt haben, große Probleme in direkten Vergleichen gegen die Veteranen des Schachsports. Nicht so dagegen Wesley So. Er hat jetzt alle beiden Turnierpartien gegen GM Vladimir Kramnik gewonnen (Kurioserweise steht es aber bei Partien mit weniger Bedenkzeit 2:0 für Kramnik)

null

GM Wesley So spielte heute die längste Partie des Turniers um wurde dafür mit seinem ersten Sieg in Shamki belohnt.

Aus der heutigen Katalanischen Eröffnung entstand eine sehr unausgeglichene Stellung. Weiß hatte den einzigen Läufer, aber Schwarz dafür ein Übergewicht auf dem Damenflügel. In dieser Stellung waren viele Fortsetzungen und Ideen möglich, aber die Züge 30-37 waren die interessantesten. Irgendwie schaffte es So, all seine Figuren nach vorne und auf ideale Felder zu ziehen, während sich Schwarz mehr und mehr zurückzog.

Wenn wir Kasparov glauben dürfen, dass ein Springer auf f5 genausoviel Wert ist wie ein Bauer, dann hatte Wesley So praktisch einen Bauern mehr. Schwarz konnte den Springer zwar mit ...g6 vertreiben, aber die dadurch entstandene Schwäche auf den schwarzen Feldern gab dem Amerikaner die Möglichkeit einen Bauern zu gewinnen. So´s Partie war ein großartiges Beispiel dafür, dass die Planung eines Endspiels bereits im Mittelspiel beginnt.

Die Nummer 2 der Welt hatte keine Probleme mit 4 Bauern und einem aktiven König die beiden Verteidiger zu überrollen und der Freibauer Kramniks spielte keine Rolle. Wäre So nach Stunden bezahlt worden, hätte er auch ein Endspiel Springer + Läufer gegen König erreichen können. Da dies aber bei Großmeistern unüblich ist, entschied er sich für einen schnelleren Gewinnweg.

Die anderen 3 Partien verliefen friedlich. GM Teimour Radjabov únd GM Michael Adams hatten einen relativ kurzen Arbeitstag, während die beiden Großmeister Radoslaw Wojtaszek und Mamedyarov mit Schwarz gehörig Druck ausübten. Der Pole konnte aber nicht in das Königsschloss von GM Pavel Eljanov's einbrechen, und der Mehrbauer des Tabellenführers wurde vom Läuferpaar von GM Pentala Harikrishna's eliminiert.

Die 10 Teilnehmer können am heutigen Mittwoch einen Ruhetag genießen, denn das Turnier wird erst am Donnerstag fortgesetzt.

Shamkir 2017 | Tabelle nach der 5. Runde

# Land Name ELO Lstg 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 Punkte SB
1 Mamedyarov,Shakhriyar 2772 2911 1 1 ½ ½ ½ 3.5/5
2 Adams,Michael 2761 2831 ½ ½ 1 ½ ½ 3.0/5 7.50
3 Eljanov,Pavel 2751 2819 0 ½ ½ 1 1 3.0/5 6.00
4 So,Wesley 2822 2766 0 ½ ½ 1 ½ 2.5/5 6.25
5 Karjakin,Sergey 2783 2755 ½ 0 1 ½ ½ 2.5/5 6.00
6 Topalov,Veselin 2741 2784 ½ ½ 0 ½ 1 2.5/5 6.00
7 Kramnik,Vladimir 2811 2755 0 ½ ½ ½ 1 2.5/5 4.75
8 Wojtaszek,Radoslaw 2745 2712 ½ ½ ½ 0 ½ 2.0/5 5.25
9 Radjabov,Teimour 2710 2700 ½ ½ 0 ½ ½ 2.0/5 5.25
10 Harikrishna,Pentala 2755 2619 ½ 0 ½ 0 ½ 1.5/5


Games from TWIC.

null

Ähnliche Artikel:

Mehr von FM MikeKlein
Schach-WM, Runde 12: Die Entscheidung fällt erst im Tiebreak

Schach-WM, Runde 12: Die Entscheidung fällt erst im Tiebreak

Schach-WM, Runde 10: Auch die wildeste Angriffspartie endet mit einem Remis

Schach-WM, Runde 10: Auch die wildeste Angriffspartie endet mit einem Remis