Artikel
Artikel
Nakamura oder Aljechin? Wer hat Recht?

Nakamura oder Aljechin? Wer hat Recht?

Gserper
| 88 | Strategie

Es gibt bestimmte klassische Partien, die das "ABC" des Schachs sind. Diese Partien zeigen einige der grundlegenden Konzepte, die jeder fortgeschrittene Schachspieler kennen muss. Die folgende berühmte Partie von Alexander Aljechin ist eine davon. Sie ist fast in jedem Buch über Aljechin enthalten und ich habe die Partie im Alter von 12 Jahren in Aron Nimzowitsch's legendärem Buch Mein System entdeckt.

Aljechin nennt den Zug 22.d4 eine positionelle Kapitulation, nach der Schwarz einen relativ einfachen Sieg erringt. Ein unerfahrener Spieler könnte von einer so harten Bewertung dieses natürlich aussehenden Zuges, der den weißen Bauern auf dem zentralen Feld d4 platziert, überrascht sein.

Ich empfehle Euch, darauf zu achten, wie Aljechin den rückständigen Bauern auf c3 und das sehr schwache Feld c4 voll ausnutzt. Und weil Ihr dann seht, dass Aljechin aufgrund der schlechten Bauernstruktur von Weiß am Damenflügel von einem "relativ einfachen Sieg" gesprochen hat, möchte ich Euch eine Partie eines anderen Weltmeisters zeigen.

Hier sehen wir den gleichen hoffnungslos aussehenden rückständigen Bauern auf c3 und das gleiche schwache Feld c4 wie in Aljechins Partie oben. Und doch wiederholt Weltmeister Vladimir Kramnik seine Züge und zeigt damit deutlich, dass er mit einem Remis zufrieden wäre. Noch überraschender ist aber die Entscheidung von Hikaru Nakamura, das Remis abzulehnen. Und das, obwohl er seinen Springer auf das sehr ungünstige Feld b1 ziehen musste, um eine dreifache Stellungswiederholung zu vermeiden!

Was war in dieser Partie los? Hatte Nakamura die Schwäche seines Damenflügels nicht erkannt? Oder wusste er vielleicht etwas, was Aljechin nicht wusste? Also: Wer hat Recht? Aljechin oder Nakamura? Die Antwort wird Euch wahrscheinlich überraschen: Sie haben beide Recht!

Während die Platzierung der weißen Bauern auf dem Damenflügel in beiden Partien identisch ist, sind die Stellungen sehr unterschiedlich und es ist der weiße Bauer auf e5, der den ganzen Unterschied ausmacht! Lasst es mich erklären.

In den meisten Fällen bietet ein Bauer auf e5 Weiß aus zwei einfachen Gründen gute Chancen für einen Angriff am Königsflügel:

  1. Weiß hat Dank des e5-Bauern mehr Raum am Königsflügel.
  2. Der beste Verteidiger des schwarzen Königs ist in der Regel ein Springer auf f6 und dieser ist, wieder dank des e5-Bauern, nicht vorhanden.

Und wie Ihr sehen könnt, verschwendete Nakamura keine Zeit und startete sofort einen Angriff am Königsflügel, indem er seinen h-Bauern vorschob. Hier ist eine weitere nette Partie, die dasselbe Konzept demonstriert:

In dieser Partie schuf Weiß mit seinem Zug 11.Sc3 absichtlich einen rückständigen Bauern auf c3 und ein schwaches Feld c4! Doch der zweimalige sowjetische Meister Lev Psakhis wusste, was er tat, und entschied die Partie schnell mit einem direkten Angriff am Königsflügel.

Bei einem ganz aktuellen Turnier nutzte Deutschlands größte Schachhoffnung die gleiche Strategie. Obwohl die Partie die meiste Zeit über sehr ausgeglichen war, gelang es Vincent Keymer am Ende, die Verteidigung des schwarzen Königs zu zerstören:

Es ist jedoch eine völlig andere Situation, wenn Weiß keinen e5-Bauern und somit kein Gegenspiel am Königsflügel hat. In diesem Fall ist Aljechins Einschätzung genau richtig. In der folgenden Partie opferte ein anderer Weltmeister, Anatoly Karpov, sogar einen Bauern, um diese strategisch günstige Stellung zu erreichen:

In allen Partien, die wir uns bisher angesehen haben, hatte Weiß eine zerstörte Bauernstruktur. Aber natürlich kann auch Schwarz dieses Problem haben. Hier ist eine weitere klassische Partie eines großen Meisters des positionellen Spiels.

Ich hoffe, dass Euch diese Partien von Top-Großmeistern dabei helfen werden, dieses wichtige positionelle Muster auszunutzen, falls Ihr es jemals in Euren eigenen Partien seht.

Ganz wichtig ist aber, dass ihr im Schach eine Stellung niemals nur anhand eines Kriteriums bewerten solltet – Ihr müsst das Gesamtbild sehen. In diesem Fall macht die Anwesenheit des e5-Bauern den entscheidenden Unterschied!

Mehr von GM Gserper
Kennst du diesen mächtigen Trick, der dein Spiel verändern wird?

Kennst du diesen mächtigen Trick, der dein Spiel verändern wird?

Wie du deine eigenen Partien analysierst

Wie du deine eigenen Partien analysierst