Study Plan Für Anfänger: Die Eröffnung!

Study Plan Für Anfänger: Die Eröffnung!

News
01.08.2011, 00:00 |
73 | Chess.com-Hilfe

Empfohlenes Level: Anfänger (Rating 1000-1399)

Eigne dir das das Wissen an, das Du benötigst, um die Öffnung selbstbewusst und erfolgreich zu spielen!

Aufgaben:

  1. Präg dir die Grundsätze der Eröffnung ein.
  2. Setz diese Grundsätze in Trainingspartien um.
  3. Lerne einige "Turniereröffnungen".
  4. Sieh dir diese Video-Lektionen an.
  5. Lies folgende Artikel.
  6. Nimm an einem Eröffnungs-Thementurnier bei Chess.com teil.
  7. Mach ein Eröffnungstraining.
  8. Löse das Quiz!

Jeder Schachspieler macht seine "ersten Schritte" in der Eröffnung. Hier findest Du alles, was wir empfehlen um selbstvertrauen zu gewinnen und erfolgreich in jede Partie zu starten:

1. Präg dir die Grundsätze der Eröffnung ein.

Jeder Schachspieler muss diese Grundsätze verstehen um eine gute Eröffnung spielen zu können. Sogar ohne irgendwelche Theorien oder spezielle Eröffnungen zu kennen kannst Du bis zu einem gewissen Level gute Eröffnungen spielen, wenn Du einfach diese Prinzipien verstehst und befolgst.

2. Setz diese Grundsätze in Trainingspartien um.

Jetzt solltest Du anfangen Partien zu spielen, und jede Partie nach dem 10. Zug analysieren. Frag dich bei jeder Partie, ob Du die Grundsätze des At this point a player should start playing games, always evaluating their play after move 10 and asking themselves whether or not they have followed the principles in the Artikels von Punkt #1 befolgt hast. Du solltest so viele Partien wie möglich spielen. Wir haben da eine Zahl von etwa 100 Partien im Kopf, und nach jeder Partie solltest Du dir die Zeit nehmen die Stellung nach dem 10. Zug zu analysieren um ein Rating von etwa 1400 zu erreichen. Solltest Du nach den 100 Partien die 1400 noch nicht erreicht haben, dann Spiel einfach weiter, bis Du diese Zahl erreicht hast, egal wieviele Spiele Du dafür brauchst. 

Fang gleich damit an!

oder...

3. Lerne einige "Turnier-Eröffnungen".

Alle erfahrene Spieler haben ein Repertoire an vorbereiteten Eröffnungen. Dieses Repertoire wird im Laufe der Zeit größer und größer, aber es ist für einen Anfänger definitiv nicht nötig eine solch umfangreiche "Eröffungenbibliothek" zu kennen. Am Anfang reicht es, einige wenige Eröffnungen zu verstehen (oder wenigstens zu erkennen, wenn diese auf das Brett kommen).

Jeder ehrgeizige Schachspieler hat sein eigenes Eröffnungsrepertoire, aber zuerst hat jeder die folgenden Eröffnungen erlernt und kennt zumindest die Grundzüge und Grundideen und die kritischen Momente in diesen. Sieh sie dir einfach anhand von Partien an, die große Meister des Schachspiels gespielt haben:

Benutz die Partie Datenbank um 5 Spiele anzusehen und merk dir die ersten 5 Züge jeder Partie:

4. Sieh dir diese Video-Lektionen an.

Genieße einfach diese Schachvideos. In all diesen Videos geht es um Eröffnungen. Mach dir ruhig Notizen, und deine Lieblingsvideos kannst Du dir so oft ansehen, bis zu sie (und die Züge und Ideen) in- und auswendig kannst.

5. Lies folgende Artikel.

Die Kolumne von Großmeiser Gregory Serper ist voller nützlicher Eröffnungstips und lehreicher Partien. Wir haben die Artikel ausgewählt, die wir für Anfänger am geeignetsten halten. Lies diese sechs Artikel als wenn sie Gregory für dich persönlich geschrieben hätte, um deine Kenntnisse über Eröffnungen weiter zu vertiefen.

6. Nimm an einem Eröffnungs-Thementurnier auf Chess.com teil.

Auf Chess.com finden jeden Tag Turniere statt. Klick diesen Link um zu den Turnieren zu gelangen, scroll nach unten, um Thementurniere zu finden die in Kürze starten, und nimm daran Teil. Diese Turniere starten von einer bestimmten, vorgegeben Position, und Du wirst schnell Erfahrungen in diesen Positionen sammeln und lernen, wie man sowohl mit schwarz als auch mit weiß weiterspielen sollte.

Das Hauptziel sollte Anfangs sein, zu beobachten, wie andere, erfahrenere Spieler, mit dieser Position umgehen. Du wirst schnell merken, dass jede Eröffnung eine bestimmte Bauernstruktur hervorruft, immer wieder die gleichen taktischen Motive erscheinen und immer wieder die selben positionellen Ideen auf das Brett kommen. So lernst Du auch Pläne zu entwickeln und nicht nur Figuren.

7. Mach ein Eröffnungstraining.

Chess.com hat viele Trainings für Eröffnungen und wir haben hier die nützlichsten davon für Anfänger herausgepickt. Wenn Du ein Training mit mehr als 70% abschließt solltest Du ein Rating von 1400 oder höher angehen. Klick einfach nachstehenden Link:.

von GM Sam Shankland


Teste deine neu erworbenen Fähigkeiten.

Dieser Abschnitt enthält Fragen, die Du beantworten können solltest, wenn Du alle Punkte des Lehrplans durchgearbeitet hast!

Frage 1: Nach welchem Zug sollte Du nach IM Daniel Rensch in seinem Artikel Die 10 Gebote der Eröffnung - Für Anfänger spätestens rochiert haben, auch wenn es normalerweise heißt, Du solltest spätestes im 10. Zug rochieren?

Frage 2: Welche "Kleinigkeit" sollte man laut GM Gregory Serper in seinem Artikel "Eine wichtige Erfahrung aus meiner Jugend" einsetzen, um viele Eröffnungskatastrophen zu vermeiden?

Frage 3: In seinem Beispiel der Sveshnikov Eröffnung, bevor er über die Qualität der Eröffnung spricht, frägt IM David Pruess  in diesem Video wer besser entwickelt ist. Weiß, Schwarz oder beide gleich gut?

Frage 4: Was ist laut IM Daniel Rensch in seinem Artikel the Die 10 Gebote der Eröffnung - Für Anfänger der Schlüssel zu einer guten Eröffung?

Frage 5: Was war in GM Gregory Serper's Artikel "Wie man ein Spiel in weniger als 10 Zügen verliert - Teil 2" der achte Zug von Petrosian, der Hans Ree zur Aufgabe gezwungen hat?

 

Antworten: 1. Zug 7; 2. "gesunder Menschenverstand", 3. gleich gut 4. die Bauern 5. 8.Db3!

Mehr von News
Die 12 gruseligsten Gesichter im Schach

Die 12 gruseligsten Gesichter im Schach

4 Spieler Schach: Wir man es spielt - und gewinnt

4 Spieler Schach: Wir man es spielt - und gewinnt