FIDE Kandidatenturnier 2020: Alle Informationen
Arkady Dvorkovich picking a number at today's drawing of lots. Photo: FIDE.

FIDE Kandidatenturnier 2020: Alle Informationen‎

PeterDoggers
PeterDoggers
|
273 | Schachspieler

Eilmeldung: Das FIDE Kandidatenturnier wurde abgebrochen! Hier sind alle Informationen darüber.


GM Maxime Vachier-Lagrave besiegte in der 7. Runde des FIDE Kandidatenturnies in Jekaterinburg GM Ian Nepomniachtchi. Beide Spieler haben jetzt 4.5 Punkt auf der Habenseite, aber da bei Punktegleichstand zuerst der direkte Vergleich zählt, liegt der Franzose nach 7 von 14 gespielten Partien in Führung.

Hier findet Ihr alle Artikel der bisher gespielten Runden:

Alle Partien der 7. Runde

Tabelle nach der 7. Runde

# Land Name Elo Leistung 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte SB
1 Vachier-Lagrave, Maxime 2767 2876 1 ½ ½ ½ ½ 1 ½ 4.5 15.25
2 Nepomniachtchi, Ian 2774 2875 0 ½ 1 1 ½ 1 ½ 4.5 14.25
3 Caruana, Fabiano 2842 2764 ½ ½ ½ ½ ½ 0 1 3.5 12.25
4-5 Giri, Anish 2763 2775 ½ 0 ½ ½ ½ ½ 1 3.5 11.25
4-5 Wang, Hao 2762 2775 ½ 0 ½ ½ ½ 1 ½ 3.5 11.25
6 Grischuk, Alexander 2777 2773 ½ ½ ½ ½ ½ ½ ½ 3.5 12.25
7 Ding, Liren 2805 2667 0 0 1 ½ 0 ½ ½ 2.5 8.25
8 Alekseenko, Kirill 2698 2683 ½ ½ 0 0 ½ ½ ½ 2.5 9.25

 



Das FIDE Kandidatenturnier ist eines der wichtigsten Ereignisse 2020. Acht Spieler kämpfen und die Chance, gegen Magnus Carlsen um die Weltmeisterschaft zu spielen. Hier findet Ihr alle wichtigen Informationen:

Ergebnisse

Runde 1 17.03.20 12:00 Uhr Runde 8 26.03.20 12:00 Uhr
Vachier-Lagrave ½-½ Caruana Caruana - Vachier-Lagrave
Ding Liren 0-1 Wang Hao Wang Hao - Ding Liren
Giri 0-1 Nepomniachtchi Nepomniachtchi - Giri
Grischuk ½-½ Alekseenko Alekseenko - Grischuk
Runde 2 18.03.20 12:00 Uhr Runde 9 27.03.20 12:00 Uhr
Caruana 1-0 Alekseenko Alekseenko - Caruana
Nepomniachtchi ½-½ Grischuk Grischuk - Nepomniachtchi
Wang Hao ½-½ Giri Giri - Wang Hao
Vachier-Lagrave 1-0 Ding Liren Ding Liren - Vachier-Lagrave
Runde 3 19.03.20 12:00 Uhr Runde 10 29.03.20 13:00 Uhr
Ding Liren 1-0 Caruana Caruana - Ding Liren
Giri ½-½ Vachier-Lagrave Vachier-Lagrave - Giri
Grischuk ½-½ Wang Hao Wang Hao - Grischuk
Alekseenko ½-½ Nepomniachtchi Nepomniachtchi - Alekseenko
Runde 4 21.03.20 12:00 Uhr Runde 11 30.03.20 13:00 Uhr
Caruana ½-½ Nepomniachtchi Nepomniachtchi - Caruana
Wang Hao ½-½ Alekseenko Alekseenko - Wang Hao
Vachier-Lagrave ½-½ Grischuk Grischuk - Vachier-Lagrave
Ding Liren ½-½ Giri Giri - Ding Liren
Runde 5 22.03.20 12:00 Uhr Runde 12 31.03.20 13:00 Uhr
Giri ½-½ Caruana Caruana - Giri
Grischuk ½-½ Ding Liren Ding Liren - Grischuk
Alekseenko ½-½ Vachier-Lagrave Vachier-Lagrave - Alekseenko
Nepomniachtchi 1-0 Wang Hao Wang Hao - Nepomniachtchi
Runde 6 23.03.20 12:00 Uhr Runde 13 02.04.20 13:00 Uhr
Grischuk ½-½ Caruana Wang Hao - Caruana
Alekseenko 0-1 Giri Nepomniachtchi - Vachier-Lagrave
Nepomniachtchi 1-0 Ding Liren Alekseenko - Ding Liren
Wang Hao ½-½ Vachier-Lagrave Grischuk - Giri
Runde 7 25.03.20 12:00 Uhr Runde 14 03.04.20 13:00 Uhr
Caruana - Wang Hao Caruana - Grischuk
Vachier-Lagrave - Nepomniachtchi Giri - Alekseenko
Ding Liren - Alekseenko Ding Liren - Nepomniachtchi
Giri - Grischuk Vachier-Lagrave - Wang Hao

Übertragung auf Chess.com

  • Ihr könnt alle Partien live mit Computeranalysen auf Chess.com/events verfolgen. Unser Liveübertragung mit Kommentaren von GM Robert Hess, IM Danny Rensch und vielen Gastkommentatoren findet Ihr auf Chess.com/TV.
  • Eine tägliche Zusammenfassung aller wichtigen Ereignisse und Großmeisteranalysen der Partien findet Ihr auf unsere Nachrichtenseite.
  • Highlights der Übertragungen und Großmeisteranalysen findet Ihr auf unserem YouTube Kanal.
  • Auf Facebook, Twitter und Instagram versorgen wir Euch ständig mit den neuesten Infos, Resultaten, Fotos, Gerüchten und mehr.

Termine

Das Turnier beginnt am 15. März und endet am 5. April 2020. Die Eröffnungsfeier und das technische Treffen der Spieler finden am 16. März statt. Die erste Runde wird am 17. März gespielt. Nach jeweils drei Runden gibt es einen Ruhetag. Die 14. und letzte Runde ist für den 3. April geplant, und ein möglicher Tiebreak und die Abschlusszeremonie finden einen Tag später statt.

Termine

Datum Event
15. März Anreise
16. März Eröffnungsfeier & Technisches Meeting
17. März Runde 1
18. März Runde 2
19. März Runde 3
20. März Ruhetag
21. März Runde 4
22. März Runde 5
23. März Runde 6
24. März Ruhetag
25. März Runde 7
26. März Runde 8
27. März Runde 9
28. März Ruhetag
29. März Runde 10
30. März Runde 11
31. März Runde 12
01. April Ruhetag
02. April Runde 13
03. April Runde 14
04. April Tiebreaks & Abschlussfeier
05. April Abreise

Austragungsort

Austragungsort des Turniers ist das Hyatt Regency Hotel in Jekaterinburg, Russland. Hier werden die Spieler auch übernachten.

Hyatt Regency Hotel in Yekaterinburg, Russia
Das Hyatt Regency Hotel in Jekaterinburg, Russland.

Spieler

Kandidatenturnier 2020 | Teilnehmer

# Land Name Elo Weltranglistenplatz Geburtsjahr
1 Caruana, Fabiano 2842 2 1992
2 Ding Liren 2805 3 1992
3 Grischuk, Alexander 2777 4 1983
4 Nepomniachtchi, Ian 2774 5 1990
5 Vachier-Lagrave, Maxime 2767 8 1987
6 Giri, Anish 2763 11 1994
7 Wang Hao 2758 14 1989
8 Alekseenko, Kirill 2704 35 1997

Fabiano Caruana

Fabiano Caruana (2842, USA) qualifizierte sich für das Turnier durch seinen Sieg des Kandidatenturniers von Berlin im Jahr 2018. Im selben Jahr verlor er den WM-Kampf gegen Magnus Carlsen. Beim Kandidatenturnier 2016 belegte er hinter Sergey Karjakin den zweiten Platz.

Ding Liren

Ding Liren (2805, China) qualifizierte sich als Finalist des FIDE Weltcups. Er nimmt zum zweiten Mal bei einem Kandidatenturnier teil. Bei seiner ersten Teilnahme erzielte der Chinese 13 Remis und einen Sieg.

Alexander Grischuk

Alexander Grischuk (2777, Russland) qualifizierte sich durch seinen Sieg beim FIDE Weltcup 2019. Er spielte schon 2007 und 2011, als das Kandidatenturnier noch im KO-Format gespielt wurde und belegte bei den Kandidatenturnieren 2013 und 2018 jeweils den fünften Platz.

Ian Nepomniachtchi

Ian Nepomniachtchi (2774, Russland) qualifizierte sich durch seinen zweiten Platz beim FIDE Grand Prix 2019. Für den 29-jährigen Russen ist es das erste Kandidatenturnier.

Maxime Vachier-Lagrave

Maxime Vachier-Lagrave (2767, Frankreich) ist als Ersatz für Teimur Radjabov in das Teilnehmerfeld gerutscht. Er spielt zum ersten Mal bei einem Kandidatenturnier

Anish Giri

Anish Giri (2763, Niederlande). Qualifiziert als Spieler mit der höchsten Durchschnitts-Elo von Februar 2019 bis Jänner 2020. Bei seinem ersten und bisher einzigen Kandidatenturnier im Jahr 2016 erzielte er 14 Remis.

Wang Hao

Wang Hao (2758, China). Gewann das FIDE Chess.com Grand Swiss Turnier auf der Isle of Men. Für Wang ist es das erste Kandidatenturnier.

Kirill Alekseenko

Kirill Alekseenko (2704, Russland) hat vom Veranstalter eine Wildcard bekommen. Genau wie MVL, Wang und Nepomniachtchi gibt er sein Debüt bei einem Kandidatenturnier.

Paarungen

Am 14. Februar wurden die Paarungen für das FIDE Kandidatenturnier bekannt gegeben.

Die Auslosung wurde im Rahmen einer Zeremonie in den Büros des russischen Sportministeriums in Moskau durchgeführt. Dabei bekamen die Spieler die folgenden Startnummern: 1 Vachier-Lagrave, 2 Ding Liren, 3 Anish Giri, 4 Alexander Grischuk, 5 Kirill Alekseenko, 6 Ian Nepomniachtchi, 7 Wang Hao, 8 Fabiano Caruana.

Damit stehen die Paarungen der ersten Runde, die am 17. März stattfindet, fest: Radjabov-Caruana, Ding Liren-Wang Hao, Giri-Nepomniachtchi und Grischuk-Alekseenko.

Gemäß den Bestimmungen spielen Spieler, die aus demselben Land stammen, so früh wie möglich gegeneinander. Die beiden chinesischen Spieler treffen sich demnach in den Runden 1 und 8 und die drei Russen spielen in den Runden 1-3 und 8-10 gegeneinander.

Bei der Zeremonie waren Russlands Sportminister Oleg Matytsin, die ehemalige Tennis-Weltklassespielerin und French Open Siegerin von 2004, Anastasia Myskina, FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich und der legendäre russische Schachtrainer Anatoly Bykhovsky anwesend.

Matytsin sagte bei seiner Eröffnungsansprache: "Anastasia Myskina hat mich gerade darauf hingewiesen, dass viele großartige Sportarten, bei denen Strategie und Taktik eine Rolle spielt, als "Schach mit Bewegung" bezeichnet werden. Fußball ist "Schach mit Bewegung", Tennis auch, aber das großartige Schachspiel ist das Original und die besten Schachspieler werden auf der ganzen Welt bewundert".

Dann fügte er hinzu: "Russland ist bekannt für seine Schachtraditionen und wir freuen uns, ein so großartiges Turnier ausrichten zu dürfen. Wir können garantieren, dass die Organisation, wie bei allen Veranstaltungen in Russland, erstklassig sein wird."

Runde 1 17.03.20 Runde 8 26.03.20
Vachier-Lagrave - Caruana Caruana - Vachier-Lagrave
Ding Liren - Wang Hao Wang Hao - Ding Liren
Giri - Nepomniachtchi Nepomniachtchi - Giri
Grischuk - Alekseenko Alekseenko - Grischuk
Runde 2 18.03.20 Runde 9 27.03.20
Caruana - Alekseenko Alekseenko - Caruana
Nepomniachtchi - Grischuk Grischuk - Nepomniachtchi
Wang Hao - Giri Giri - Wang Hao
Vachier-Lagrave - Ding Liren Ding Liren - Vachier-Lagrave
Runde 3 19.03.20 Runde 10 29.03.20
Ding Liren - Caruana Caruana - Ding Liren
Giri - Vachier-Lagrave Vachier-Lagrave - Giri
Grischuk - Wang Hao Wang Hao - Grischuk
Alekseenko - Nepomniachtchi Nepomniachtchi - Alekseenko
Runde 4 21.03.20 Runde 11 30.03.20
Caruana - Nepomniachtchi Nepomniachtchi - Caruana
Wang Hao - Alekseenko Alekseenko - Wang Hao
Vachier-Lagrave - Grischuk Grischuk - Vachier-Lagrave
Ding Liren - Giri Giri - Ding Liren
Runde 5 22.03.20 Runde 12 31.03.20
Giri - Caruana Caruana - Giri
Grischuk - Ding Liren Ding Liren - Grischuk
Alekseenko - Vachier-Lagrave Vachier-Lagrave - Alekseenko
Nepomniachtchi - Wang Hao Wang Hao - Nepomniachtchi
Runde 6 23.03.20 Runde 13 02.04.20
Grischuk - Caruana Wang Hao - Caruana
Alekseenko - Giri Nepomniachtchi - Vachier-Lagrave
Nepomniachtchi - Ding Liren Alekseenko - Ding Liren
Wang Hao - Vachier-Lagrave Grischuk - Giri
Runde 7 25.03.20 Runde 14 03.04.20
Caruana - Wang Hao Caruana - Grischuk
Vachier-Lagrave - Nepomniachtchi Giri - Alekseenko
Ding Liren - Alekseenko Ding Liren - Nepomniachtchi
Giri - Grischuk Vachier-Lagrave - Wang Hao

Preisfonds

Der Preisfonds beträgt 500.000 Euro. Der Betrag ist netto und nach Abzug von lokalen Steuern. Haben zwei Spieler nach 14 Runden die gleiche Punktzahl, wird das jeweilige Preisgeld geteilt.

Regeln

Das offizielle Regelwerk könnt Ihr Euch hier als PDF herunterladen. Die wichtigsten Regeln haben wir hier zusammengefasst:

  • Die acht Spieler spielen im Modus Jeder-gegen-Jeden mit Vor- und Rückrunde. Der Sieger qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft 2020.
  • Die Bedenkzeit beträgt 100 Minuten für die ersten 40 Züge, dann 50 Minuten für die nächsten 20 Züge und 15 Minuten für den Rest der Partie. Für jeden gespielten Zug gibt es einen Zeitbonus von 30 Sekunden.
  • Remisvereinbarungen sind vor dem 40. Zug nicht erlaubt. Vor dem 40. Zug kann eine Partie nur nach einer dreifachen Stellungswiederholung Remis enden.
  • Haben zwei oder mehr Spieler nach 14 Runden die gleiche Punktzahl, entscheiden folgende Kriterien über den Tabellenstand:
    a) Der direkte Vergleich.
    b) Die Anzahl der Siege.
    c) Sonneborn-Berger Feinwertung.
  • Haben die beiden (oder mehrere) führenden nach 14 Runden die gleiche Punktzahl, entscheidet ein Schnellschach und Blitz Tiebreak über den Turniersieg.

Geschichte

Das Kandidatenturnier hat eine lange Tradition. Erstmals fand es 1950 in Budapest statt, wo David Bronstein und Isaac Boleslavsky den ersten Platz belegten. Bronstein gewann dann ein Match zwischen den beiden und erspielte sich damit das Recht, gegen Mikhail Botvinnik um die Weltmeisterschaft zu spielen. Da dieses Duell Unentschieden endete, behielt Botvinnik seinen Titel.

Das zweite Kandidatenturnier fand 1953 in Zürich statt und ist nicht zuletzt, weil Bronstein ein brillantes Buch darüber verfasst hat, vielleicht das berühmteste von allen. Es wurde von Vassily Smyslov gewonnen, der dann ebenfalls gegen Botvinnik um die Weltmeisterschaft spielte und genau wie sein Vorgänger Bronstein nicht über ein Unentschieden hinauskam. Drei Jahre später gewann Smyslov dann das nächste Turnier in Amsterdam und besiegte auch Botvinnik im Kampf um die Weltmeisterschaft.

Boris Spassky, Viktor Korchnoi und Viswanathan Anand sind die einzigen anderen Spieler, die sich nach einer Niederlage für ein weiteres Titelmatch qualifiziert haben. Spassky verlor sein erstes Match gegen Petrosian im Jahr 1966, konnte Petrosian aber im Jahr 1969 besiegen, um Weltmeister zu werden. Korchnoi verlor 1978 und 1981 beide Weltmeisterschaften gegen Anatoly Karpov.


In der Neuzeit war das Kandidatenturnier von 2013 in London besonders dramatisch. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz zwischen Magnus Carlsen und Vladimir Kramnik lagen beide eine Runde vor Schluss gleichauf und verloren dann beide ihre letzte Partie. Carlsen wurde aufgrund der größeren Anzahl von gewonnenen Partien zum Sieger erklärt und setzte sich noch im selben Jahr gegen Vishy Anand durch.

Danach verteidigte Carlsen erfolgreich seinen Titel gegen die Sieger der Kandidatenturniere von 2014, 2016 und 2018: Anand, Sergey Karjakin und Caruana. Wer Carlsens nächster Herausforderer sein wird, werden wir spätestens am 4. April wissen.

Mehr von PeterDoggers
FIDE Chess.com Online Nations Cup: Alle Informationen

FIDE Chess.com Online Nations Cup: Alle Informationen

Schach-WM 2018: Carlsen-Caruana

Schach-WM 2018: Carlsen-Caruana